Customer Service | Help | FAQ | PEP-Easy | Report a Data Error | About
:
Login
Tip: To download the bibliographic list of all PEP-Web content…

PEP-Web Tip of the Day

Did you know that you can download a bibliography of all content available on PEP Web to import to Endnote, Refer, or other bibliography manager? Just click on the link found at the bottom of the webpage. You can import into any UTF-8 (Unicode) compatible software which can import data in “Refer” format. You can get a free trial of one such program, Endnote, by clicking here.

For the complete list of tips, see PEP-Web Tips on the PEP-Web support page.

Peglau, A. (2001). Meine Annäherungen an die Psychoanalyse in DDR und BRD, von 1957 bis 2000. Luzifer-Amor, 14(27):104-125.

(2001). Luzifer-Amor: Zeitschrift zur Geschichte der Psychoanalyse, 14(27):104-125

Meine Annäherungen an die Psychoanalyse in DDR und BRD, von 1957 bis 2000

Andreas Peglau

Zusammenfassung

Der Autor berichtet aus der Perspektive eines ehemals mit seinem Staat, der DDR, sehr identifizierten Bürgers davon, wie er sich während (bzw. trotz) seines Psychologiestudiums für die Psychoanalyse zu interessieren begann und sich in seiner anschließenden journalistischen Tätigkeit im DDR-Rundfunk für deren Popularisierung eingesetzt hat. Dabei spielen die Jahre 1989/90 mit ihren politischen (und privaten) Umbrüchen eine zentrale Rolle - und der Versuch des Autors, einen Beitrag zu leisten, um dem „realen Sozialismus“ einen „dritten“, freudo-marxistischen Ausweg zu ermöglichen.

In Schlaglichtern erfahren wir darüber hinaus, wie der Autor sich nach der „DDR-Wende“ für die Verbreitung von Erkenntnissen aus Psychoanalyse, Tiefenpsychologie und Körpertherapie eingesetzt hat und lernen einige der Ansichten kennen, die er dabei über die bundesrepublikanische Gesellschaft und die Stellung von Therapie und Therapeuten innerhalb dieser Gesellschaft gewonnen hat.

[This is a summary or excerpt from the full text of the book or article. The full text of the document is available to subscribers.]

Copyright © 2020, Psychoanalytic Electronic Publishing, ISSN 2472-6982 Customer Service | Help | FAQ | Download PEP Bibliography | Report a Data Error | About

WARNING! This text is printed for personal use. It is copyright to the journal in which it originally appeared. It is illegal to redistribute it in any form.