Customer Service | Help | FAQ | PEP-Easy | Report a Data Error | About
:
Login
Tip: PEP-Web Archive subscribers can access past articles and books…

PEP-Web Tip of the Day

If you are a PEP-Web Archive subscriber, you have access to all journal articles and books, except for articles published within the last three years, with a few exceptions.

For the complete list of tips, see PEP-Web Tips on the PEP-Web support page.

Schwarz, A. (2002). Wahres Selbst - falsches Selbst. Zur Rezeption eines Begriffspaares. Luzifer-Amor, 15(30):78-91.

(2002). Luzifer-Amor: Zeitschrift zur Geschichte der Psychoanalyse, 15(30):78-91

Wahres Selbst - falsches Selbst. Zur Rezeption eines Begriffspaares

Axel Schwarz

Zusammenfassung

Ausgehend von einer ausführlichen Vergegenwärtigung der Begriffe wahres Selbst - falsches Selbst in den Schriften Winnicotts, untersucht der Autor anhand der englisch- und deutschsprachigen Veröffentlichungen, wie die Begriffe während der vergangenen vierzig Jahre verwandt wurden. Er kommt zu dem Ergebnis, daß bei englischsprachigen Psychoanalytikern das falsche Selbst zu einem akzeptierten nosologischen Konzept geworden ist, während das Gegensatzpaar wahres Selbst - falsches Selbst als entwicklungspsychologische Modellvorstellung anerkannt wird. Im Unterschied dazu fällt auf, daß deutschsprachige Analytiker die Konzepte selten verwenden, mit weiter abnehmender Tendenz. Als Ursache für diese Diskrepanz vermutet der Autor zeitgeschichtliche Gründe.

[This is a summary or excerpt from the full text of the book or article. The full text of the document is available to subscribers.]

Copyright © 2020, Psychoanalytic Electronic Publishing, ISSN 2472-6982 Customer Service | Help | FAQ | Download PEP Bibliography | Report a Data Error | About

WARNING! This text is printed for personal use. It is copyright to the journal in which it originally appeared. It is illegal to redistribute it in any form.