Customer Service | Help | FAQ | PEP-Easy | Report a Data Error | About
:
Login
Tip: To see papers related to the one you are viewing…

PEP-Web Tip of the Day

When there are articles or videos related to the one you are viewing, you will see a related papers icon next to the title, like this: RelatedPapers32Final3For example:

2015-11-06_09h28_31

Click on it and you will see a bibliographic list of papers that are related (including the current one). Related papers may be papers which are commentaries, responses to commentaries, erratum, and videos discussing the paper. Since they are not part of the original source material, they are added by PEP editorial staff, and may not be marked as such in every possible case.

 

For the complete list of tips, see PEP-Web Tips on the PEP-Web support page.

Oehme, C. (1949). Eröffnungsansprache. 55. Tagung der Deutschen Gesellschaft für Innere Medizin in Wiesbaden. 1. Verhandlungsthema: Psychosomatische Medizin (25. April 1949). Psyche – Z Psychoanal., 3(5):321-330.

(1949). Psyche – Zeitschrift für Psychoanalyse, 3(5):321-330

Eröffnungsansprache. 55. Tagung der Deutschen Gesellschaft für Innere Medizin in Wiesbaden. 1. Verhandlungsthema: Psychosomatische Medizin (25. April 1949)

C. Oehme

Hochansehnliche Versammlung!

Vieles hätten wir wohl zu der Einleitung unserer Tagung an allgemein wichtigen Anliegen der Wissenschaft und unseres Standes von dieser Stelle aus vorzubringen angesichts der Lage des deutschen Arztes und seiner Kranken in der Not der Zeit und angesichts der vielfach geradezu katastrophalen Lebensbedingungen des ärztlichen Nachwuchses, aber es muß und soll doch zurücktreten hinter einen Blick auf die Gesamtsituation, in der sich die Medizin gegenüber dem Gegenstand ihrer Aufgabe und Arbeit wohl überall befindet: dem Menschen!

Seine Lage im Hinblick auf die Medizin erfordert diese Selbstbesinnung. Tägliche Erlebnisse führen uns vor Augen, daß allein mit der objektivierenden Anschauungsweise der Naturwissenschaft die Heilkunde die Bedürfnisse der Kranken praktisch sehr oft nicht decken kann.

[This is a summary or excerpt from the full text of the book or article. The full text of the document is available to subscribers.]

Copyright © 2020, Psychoanalytic Electronic Publishing, ISSN 2472-6982 Customer Service | Help | FAQ | Download PEP Bibliography | Report a Data Error | About

WARNING! This text is printed for personal use. It is copyright to the journal in which it originally appeared. It is illegal to redistribute it in any form.