Customer Service | Help | FAQ | PEP-Easy | Report a Data Error | About
:
Login
Tip: You can request more content in your language…

PEP-Web Tip of the Day

Would you like more of PEP’s content in your own language? We encourage you to talk with your country’s Psychoanalytic Journals and tell them about PEP Web.

For the complete list of tips, see PEP-Web Tips on the PEP-Web support page.

Jores, A. (1949). 6. Diskussionsredner. Psyche – Z Psychoanal., 3(5):376-377.

(1949). Psyche – Zeitschrift für Psychoanalyse, 3(5):376-377

6. Diskussionsredner

A. Jores

Psychosomatische Medizin ist nicht eine neue Sonderdisziplin, sondern eine grundlegend neue Anschauungsweise und Auffassung der Krankheit und des kranken Menschen. Unsere heutige innere Medizin fußt auf der pathologischen Anatomie, von der sie sich langsam losgelöst hat durch die Erkenntnis, daß es auch eine Pathologie der Funktionen gibt ohne anatomisches Substrat. Das Studium dieser Regulationen führte zu der Erkenntnis der beiden Regulationssysteme des endokrinen und des vegetativen und zu der Erkenntnis, daß für diese Regulatoren im Zwischenhirn eine Zentralstelle gelegen ist. Heute befindet sich die Entwicklung an dem Punkt, nunmehr auch das Großhirn in die Betrachtungsweise mit einzu-beziehen. Da aber das Großhirn in irgendeiner Weise mit den psychisch-seelischen Vorgängen verbunden ist, bedeutet dies einen grundsätzlichen Wandel, die Einführung psychisch-see lischer Vorgänge in die Krankheitsbetrachtung. Damit werden aber geisteswissenschaftliche Methoden in die klinische Medizin eingeführt, die ihr bisher völlig fremd waren. Unabhängig von dem Lehrgebäude der rein somatisch eingestellten klinischen Medizin, hat sich in den letzten Jahrzehnten in der Psychologie, Psychotherapie und Psychiatrie eine sehr umfassende und eingehende Lehre von der geistigen Struktur des Menschen entwickelt.

[This is a summary or excerpt from the full text of the book or article. The full text of the document is available to subscribers.]

Copyright © 2019, Psychoanalytic Electronic Publishing, ISSN 2472-6982 Customer Service | Help | FAQ | Download PEP Bibliography | Report a Data Error | About

WARNING! This text is printed for personal use. It is copyright to the journal in which it originally appeared. It is illegal to redistribute it in any form.