Customer Service | Help | FAQ | PEP-Easy | Report a Data Error | About
:
Login
Tip: To review the glossary of psychoanalytic concepts…

PEP-Web Tip of the Day

Prior to searching for a specific psychoanalytic concept, you may first want to review PEP Consolidated Psychoanalytic Glossary edited by Levinson. You can access it directly by clicking here.

For the complete list of tips, see PEP-Web Tips on the PEP-Web support page.

Wyss (1949). TEXTPROBE AUS WILLIAM U. SNYDER „CASEBOOK OF NON-DIRECTIVE COUNSELING“. Psyche – Z Psychoanal., 3(6):461-465.

(1949). Psyche – Zeitschrift für Psychoanalyse, 3(6):461-465

TEXTPROBE AUS WILLIAM U. SNYDER „CASEBOOK OF NON-DIRECTIVE COUNSELING“ Related Papers

  Wyss

Der Fall Marjory Winkler, beraten von Virginia M. Axline.

Aus der Einführung des Herausgebers:

Der Fall von Fräulein Winkler ist ziemlich ungewöhnlich, da er in Einer Einzigen Sitzung abgeschlossen werden konnte. Obwohl alle Berater Einmalige Beratungsfälle haben, ist es selten, daß so viel wichtiges Material in Einer Einzigen Sitzung zusammen kam, wie in dem Fall von Marjory Winkler. dieser Fall ist auch deshalb ziemlich Einmalig, da die Patientin von Einem Arzt dem Psychotherapeuten Empfohlen wurde. es mag zugegeben werden, daß Fräulein Winkler keine tiefgestörte Person ist. Als Tatsache ist zu verzeichnen, daß sie selbst nicht die Existenz irgendwelcher Probleme zugibt, obwohl der Leser geneigt sein könnte, ihre Feststellung zu bezweifeln. die körperlichen Symptome, die sie Einen Arzt aufsuchen ließen, waren Gewichtsverlust, Nervosität, Weinkrämpfe und Ohnmachtsanfälle. dies könnte es allerdings als berechtigt Erscheinen lassen, Eine Behandlung aufzunehmen. Noch Ein anderer ungewöhnlicher Umstand ist der, daß, obwohl die Sitzung Eine Stunde dauerte, die Niederschrift der Schallplattenaufnahme halb so lang ist wie die, die man gewöhnlich in den Einstündigen Sitzungen anfindet. Das weist darauf hin, daß während der Sitzung sehr lange Pausen auftraten. diese Pausen dürfen nicht als Fehler im Rahmen der Behandlung angesehen werden, in Wirklichkeit Erscheint Es, daß Patienten häufig diese Pausen benutzen, um nachzudenken.

[This is a summary or excerpt from the full text of the book or article. The full text of the document is available to subscribers.]

Copyright © 2019, Psychoanalytic Electronic Publishing, ISSN 2472-6982 Customer Service | Help | FAQ | Download PEP Bibliography | Report a Data Error | About

WARNING! This text is printed for personal use. It is copyright to the journal in which it originally appeared. It is illegal to redistribute it in any form.