Customer Service | Help | FAQ | PEP-Easy | Report a Data Error | About
:
Login
Tip: To keep track of most popular articles…

PEP-Web Tip of the Day

You can always keep track of the Most Popular Journal Articles on PEP Web by checking the PEP tab found on the homepage.

For the complete list of tips, see PEP-Web Tips on the PEP-Web support page.

Hartner, W. (1949). Verschiedenes: Hogben, Lancelot: Menseh und Wissenschaft. Die Entstehung und Entwicklung der Naturwissenschaft aus den sozialen Bedürfnissen. Ein Buch zur Weiterbildung. Herausgeber der deutschen Ausgabe: J. Henry Wild. Band 1, mit 305 Figuren im Text und einem Titelbild. Zürich 1948, Artemis-Verlag, 668 Seiten.. Psyche – Z Psychoanal., 3(9):681-688.

(1949). Psyche – Zeitschrift für Psychoanalyse, 3(9):681-688

Verschiedenes: Hogben, Lancelot: Menseh und Wissenschaft. Die Entstehung und Entwicklung der Naturwissenschaft aus den sozialen Bedürfnissen. Ein Buch zur Weiterbildung. Herausgeber der deutschen Ausgabe: J. Henry Wild. Band 1, mit 305 Figuren im Text und einem Titelbild. Zürich 1948, Artemis-Verlag, 668 Seiten.

Review by:
Willy Hartner

Um die Mitte der dreißiger Jahre schrieb Professor Lancelot Hogben von der Universität Birmingham sein Buch „Mathematics for the Million“, das im Sturm den großen Kreis all derer eroberte, die ihren Drang nach mathemathischem Wissen weder in der Schule noch auf der Universität hatten stillen dürfen. Die Besprechungen des Werkes, das bald auch in andere Sprachen übersetzt wurde, waren fast ausnahmslos anerkennend. Tatsächlich hatte der Verfasser bewiesen, daß es möglich ist, den fachlich unbeschwerten Leser in die verschiedenen Zweige der mathematischen Wissenschaft mit relativer Leichtigkeit einzuführen, ja ihm sogar einen Einblick in die höhere Problematik zu vermitteln. Ganz ohne eigenen Kraftaufwand allerdings ging die Lektüre für den Leser nun doch nicht ab. Und niemand wird sich darüber wundern, denn das alte Wort Euklids an den wißbegierigen Ptolemäerkönig gilt sicherlich heute nicht minder als vor zweitausend Jahren: „Es gibt keinen königlichen Weg zur Geometrie“.

Durch seinen großen und berechtigten Erfolg ermutigt, ließ Hogben nicht lange darauf ein zweites allgemeinverständliches Werk des Titels „Science for the Citizen“ folgen, dessen Ziel noch erheblich höher gesteckt war. Auch hier waren die Besprechungen, von wenigen Ausnahmen abgesehen, des Lobes voll. Gut ein Jahrzehnt nach dem Erscheinen des englischen Originals hat sich nun der junge, äußerst rührige Züricher Artemis-Verlag, dem wir schon eine beachtliche Reihe wichtiger Veröffentlichungen verdanken, der schwierigen Aufgabe unterzogen, eine deutsche Ausgabe des letzteren Werkes herauszubringen.

[This is a summary or excerpt from the full text of the book or article. The full text of the document is available to subscribers.]

Copyright © 2019, Psychoanalytic Electronic Publishing, ISSN 2472-6982 Customer Service | Help | FAQ | Download PEP Bibliography | Report a Data Error | About

WARNING! This text is printed for personal use. It is copyright to the journal in which it originally appeared. It is illegal to redistribute it in any form.