Customer Service | Help | FAQ | PEP-Easy | Report a Data Error | About
:
Login
Tip: To see who cited a particular article…

PEP-Web Tip of the Day

To see what papers cited a particular article, click on “[Who Cited This?] which can be found at the end of every article.

For the complete list of tips, see PEP-Web Tips on the PEP-Web support page.

Krapf, E.E. (1950). PROBLEME DER PSYCHOSOMATISCHEN MEDIZIN. Psyche – Z Psychoanal., 3(11):832-843.

(1950). Psyche – Zeitschrift für Psychoanalyse, 3(11):832-843

PROBLEME DER PSYCHOSOMATISCHEN MEDIZIN

E. Eduardo Krapf

Translated by:
Brigitte Franke

Angesichts des großartigen Gebäudes von Kenntnissen, das die wissenschaftliche Medizin in den letzten hundert Jahren errichtet hat, können wir nicht umhin, zu bewundern, mit welcher Präzision das mechanische Funktionieren des gesunden und kranken Organismus studiert, und mit welchem Scharfsinn die Ergebnisse der Forschung für immer exaktere Diagnosen und Behandlungen benutzt wurden. Die wachsende Langlebigkeit des Menschengeschlechts, das in eineinhalb Jahrhunderten die Durchschnittsdauer des Einzellebens verdoppelte, zeigt besser als alle Worte, wieviel die Menschheit denjenigen schuldet, die dieses titanische Werk vollbrachten. Es ist jedoch merkwürdig, daß man trotz der ununterbrochenen Vervollkommnung der modernen Medizin, mit wachsender Häufigkeit wehmütige Stimmen hört, die das Verschwinden des alten Hausarztes beklagen, der zwar weniger wußte, aber wie es scheint, in bestimmter Hinsicht jedenfalls um so tüchtiger war. Selbst die Ärzte beklagen oft, daß die Unmöglichkeit, alle Methoden des Laboratoriums anzuwenden und alle therapeutischen Hilfsmittel zu handhaben, sie in die unangenehme Lage versetze, zwischen einer ungenügenden Ausübung des Berufes im allgemeinen oder einer zu engen Spezialisierung wählen zu müssen. Mit anderen Worten: es gibt viele Ärzte, die glauben, die Intensität ihres Wirkens der Breitenarbeit opfern zu müssen oder-umgekehrt die Breitenarbeit der Intensität.

[This is a summary or excerpt from the full text of the book or article. The full text of the document is available to subscribers.]

Copyright © 2019, Psychoanalytic Electronic Publishing, ISSN 2472-6982 Customer Service | Help | FAQ | Download PEP Bibliography | Report a Data Error | About

WARNING! This text is printed for personal use. It is copyright to the journal in which it originally appeared. It is illegal to redistribute it in any form.