Customer Service | Help | FAQ | PEP-Easy | Report a Data Error | About
:
Login
Tip: To restrict search results by languageā€¦

PEP-Web Tip of the Day

The Search Tool allows you to restrict your search by Language. PEP Web contains articles written in English, French, Greek, German, Italian, Spanish, and Turkish.

For the complete list of tips, see PEP-Web Tips on the PEP-Web support page.

Zulliger, H. (1950). PSYCHOANALYSE UND FORMDEUT-VERSUCH. Psyche – Z Psychoanal., 3(11):844-850.

(1950). Psyche – Zeitschrift für Psychoanalyse, 3(11):844-850

PSYCHOANALYSE UND FORMDEUT-VERSUCH

Hans Zulliger

Wer die Lehren Sigmund Freuds kennt und den Formdeutversuch praktisch anwendet, stößt ab und zu — öfter als man anzunehmen versucht ist — auf Deutungen der Versuchspersonen, die ihm inhaltlich als Symbole des Unbewußten imponieren. Es handelt sich um illustrierte Wunscherfüllungen im Sinne der Traum- und Symptom-Symbolik, um Darstellungen unbewußter Konflikte oder deren Gegenorganisationen und so weiter, und es ergibt sich die nicht nur zufällige, vielmehr wohldeterminierte Auswahl der Engramme durch die Versuchspersonen bei der Durchführung der Tests. Die Auswertung solcher Symbolinhalte bei der Interpretation erlaubt, in tiefere Zusammenhänge Einblick zu nehmen und „die durchschnittliche Testpsychologie in der Richtung auf ein direktes Subjekterfassen statt einer Eigenschaftsanalyse“ auszugestalten.

Damit sich der Versuchsleiter, der selbstverständlich die „klassische“ Verrechnung des Befundes nicht vernachlässigt, beim Interpretieren entsprechender Deutungsinhalte nicht allein nur auf die Kenntnis der Traumsymbolik und auf Analogien stützen muß — damit er nicht der Versuchung unterliege, „wilde“ Psychoanalyse zu treiben — tut er wohl daran, bestimmte Sicherungen vorzunehmen. Eine erste besteht darin, daß er nicht nur einen einzigen Test mit der Versuchsperson macht. Er sollte beide, sowohl die Rorschach-, wie auch die Behn-Rorschach-Serie der Tafeln verwenden.

[This is a summary or excerpt from the full text of the book or article. The full text of the document is available to subscribers.]

Copyright © 2019, Psychoanalytic Electronic Publishing, ISSN 2472-6982 Customer Service | Help | FAQ | Download PEP Bibliography | Report a Data Error | About

WARNING! This text is printed for personal use. It is copyright to the journal in which it originally appeared. It is illegal to redistribute it in any form.