Customer Service | Help | FAQ | PEP-Easy | Report a Data Error | About
:
Login
Tip: To share an article on social media…

PEP-Web Tip of the Day

If you find an article or content on PEP-Web interesting, you can share it with others using the Social Media Button at the bottom of every page.

For the complete list of tips, see PEP-Web Tips on the PEP-Web support page.

Schacht (1950). Schleyer, Franz, L.: Die Stigmatisation mit den Blutmalen. Hannover 1948. Schmorl und von Seefeld Verlag, 154 Seiten.. Psyche – Z Psychoanal., 3(12):952.

(1950). Psyche – Zeitschrift für Psychoanalyse, 3(12):952

Schleyer, Franz, L.: Die Stigmatisation mit den Blutmalen. Hannover 1948. Schmorl und von Seefeld Verlag, 154 Seiten.

Review by:
  Schacht

Eine lediglich referierende Darstellung der Symptomatik und Zusammenstellung der Interpretationen von medizinischer und theologischer Seite. Im Streit der Antithese Psychogenie—Theogenie bleibt die naturwissenschaftlich-medizi-nische bei der Etikettierung „Hysterie“ stehen, während die Theologie die magische Interpretation als „Wunder“ aufgegeben hat und die psychogene Entstehung bereits zum mindesten als Voraussetzung für die charismatische Einwirkung gelten läßt. Die fast krampfhaften Versuche, den letzteren Faktor zu retten, wirken wie Rückzugsgefechte.— Eine psychologische Betrachtungsweise wird nicht versucht. Es fehlt daher ein befriedigender Schlußteil, etwa in Form einer psychologischen Diagnose dessen, was die Stigmatisation meines Erachtens wirklich ist: Agieren einer Rolle statt echten gelebten Seins, also eine Form der Ausweichung von wirklicher und verwirklichter Religiosität.

[This is a summary or excerpt from the full text of the book or article. The full text of the document is available to subscribers.]

Copyright © 2019, Psychoanalytic Electronic Publishing, ISSN 2472-6982 Customer Service | Help | FAQ | Download PEP Bibliography | Report a Data Error | About

WARNING! This text is printed for personal use. It is copyright to the journal in which it originally appeared. It is illegal to redistribute it in any form.