Customer Service | Help | FAQ | PEP-Easy | Report a Data Error | About
:
Login
Tip: To review the glossary of psychoanalytic concepts…

PEP-Web Tip of the Day

Prior to searching for a specific psychoanalytic concept, you may first want to review PEP Consolidated Psychoanalytic Glossary edited by Levinson. You can access it directly by clicking here.

For the complete list of tips, see PEP-Web Tips on the PEP-Web support page.

Lommel, A. (1951). TRAUM UND BILD BEI DEN PRIMITIVEN IN NORDWEST-AUSTRALIEN. Psyche – Z Psychoanal., 5(3):187-209.

(1951). Psyche – Zeitschrift für Psychoanalyse, 5(3):187-209

TRAUM UND BILD BEI DEN PRIMITIVEN IN NORDWEST-AUSTRALIEN

Andreas Lommel

Eine eingehende Beschäftigung mit den Vorstellungen und der Mythologie der Eingeborenen Nordwest-Australiens ergibt, daß in ihrem Leben etwas, das der Dolmetscher nur mit dem Wort „Traum“ wiedergeben kann, eine besondere Rolle spielt. Immer wieder betonen die Eingeborenen, daß zum Beispiel die Heroen der Urzeit, die auch als „Tráumzeit“ bezeichnet wird, „träumend“ über das Land gegangen seien oder die ersten Wesen „träumend“ die Geschöpfe und die Welt selbst „gemacht“ hätten. „Träumend“ heilen die Medizinmänner die Kranken und „träumend“ besuchen sie die Unterwelt oder fliegen sie in „andere Länder“.

Sehr bald wird klar, daß die Eingeborenen mit dem Wort „Traum“ nicht eine mehr oder weniger am Rande sich abspielende Erscheinung des Lebens bezeichnen wollen. Sie scheinen mit dem Ausdruck „dream“ eine Vielfalt von psychischen Erscheinungen und Zuständen zu umfassen.

Es scheint ganz verschiedene Arten von Träumen zu geben — solche, die dem, was wir gemeinhin als Traum zu bezeichnen pflegen, ähnlich sind, und andere, die wir nicht mehr mit dem Ausdruck Traum belegen würden, Träume, die vielleicht psychische Zustände bezeichnen und deren Untersuchung möglicherweise Aufschluß geben könnte über die von der unseren recht verschiedene psychische Struktur dieser Menschen.

[This is a summary or excerpt from the full text of the book or article. The full text of the document is available to subscribers.]

Copyright © 2019, Psychoanalytic Electronic Publishing, ISSN 2472-6982 Customer Service | Help | FAQ | Download PEP Bibliography | Report a Data Error | About

WARNING! This text is printed for personal use. It is copyright to the journal in which it originally appeared. It is illegal to redistribute it in any form.