Customer Service | Help | FAQ | PEP-Easy | Report a Data Error | About
:
Login
Tip: To sort articles by year…

PEP-Web Tip of the Day

After you perform a search, you can sort the articles by Year. This will rearrange the results of your search chronologically, displaying the earliest published articles first. This feature is useful to trace the development of a specific psychoanalytic concept through time.

For the complete list of tips, see PEP-Web Tips on the PEP-Web support page.

Tillich, P. (1951). PSYCHOTHERAPIE UND EINE CHRISTLICHE DEUTUNG DER MENSCHLICHEN NATUR. Psyche – Z Psychoanal., 5(7):473-477.

(1951). Psyche – Zeitschrift für Psychoanalyse, 5(7):473-477

PSYCHOTHERAPIE UND EINE CHRISTLICHE DEUTUNG DER MENSCHLICHEN NATUR

Paul Tillich

Eine Diskussion über Psychotherapie führt zu grundlegenden theologischen Problemen. Die Frage taucht auf, ob es sowohl ein gerechtfertigtes als auch ein ungerechtfertigtes Schuldgefühl gibt, eine gerechtfertigte und eine ungerechtfertigte Selbstannahme. Und es ergibt sich das Problem, welche Art von Krankheit und welche Art von Angst geheilt werden kann oder soll und welche nicht. Im Folgenden will ich versuchen, die Antworten, die die klassische Theologie auf diese Fragen gibt, zu erläutern, obschon mit der Angst, die einen Theologen unausweichlich befällt, wenn er sieht, wie entstellt und unverständlich fast alle klassischen religiösen Begriffe dem Menschen unserer Zeit geworden sind. Die einzige Möglichkeit, sie trotzdem noch zu gebrauchen, besteht darin, sie auf echte gegenwärtige Erfahrungen zu beziehen, von denen man behaupten kann, daß sie den ursprünglichen Erfahrungen ähneln, aus denen die Symbole der klassisch-religiösen Überlieferung entstanden sind. Der Mensch muß unter drei Gesichtspunkten betrachtet werden: erstens unter dem Gesichtspunkt seines kreatürlichen Gutseins, seiner ursprünglichen Unschuld, zweitens unter dem Gesichtspunkt seiner verzerrten existentiellen Situation, in der er sich tatsächlich befindet, drittens unter dem Gesichtspunkt seiner Wiederherstellung durch heilende und erlösende Kräfte, denen er in Natur und Geschichte begegnet.

[This is a summary or excerpt from the full text of the book or article. The full text of the document is available to subscribers.]

Copyright © 2020, Psychoanalytic Electronic Publishing, ISSN 2472-6982 Customer Service | Help | FAQ | Download PEP Bibliography | Report a Data Error | About

WARNING! This text is printed for personal use. It is copyright to the journal in which it originally appeared. It is illegal to redistribute it in any form.