Customer Service | Help | FAQ | PEP-Easy | Report a Data Error | About
:
Login
Tip: To refine search by publication year…

PEP-Web Tip of the Day

Having problems finding an article? Writing the year of its publication in Search for Words or Phrases in Context will help narrow your search.

For the complete list of tips, see PEP-Web Tips on the PEP-Web support page.

Berendes (1951). Stevenson, George S.: The Mental-Health-Program in Perspective. Mental Hygiene, Vol. XXXV, January, 1951, No. 1.. Psyche – Z Psychoanal., 5(8):160.

(1951). Psyche – Zeitschrift für Psychoanalyse, 5(8):160

Stevenson, George S.: The Mental-Health-Program in Perspective. Mental Hygiene, Vol. XXXV, January, 1951, No. 1.

Review by:
  Berendes

Die Vorschläge des Verfassers zur Organisation aller an dem Problem der seelisch-geistigen Gesundheit eines Volkes beteiligten Institutionen lassen sich in einem 6-Punkte-Programm zusammenfassen:

1. Der einzelne Bürger muß zu stärkerer Verantwortung herangezogen werden. Es ist deshalb notwendig, durch eine sorgfältig geplante Erziehung und Aufklärung des Volkes das Gefühl des Mitbeteiligtseins bei der Lösung dieses Problems zu wecken. 2. Die Auseinandersetzung mit den einengenden Mächten der Tradition. Eine Reihe von Berufen und Einrichtungen spielen in das Mental-Health-Problem hinein, zum Beispiel Fragen des Wohnungsbaues, die Erziehung, die Ausrichtung der Medizin, die Krankenpflege, die Gesetzgebung und die Sozialfürsorge. Diese Institutionen müssen dazu gebracht werden, ihre Verantwortung an dieser Aufgabe zu sehen und zu übernehmen. 3. Unterschiede des Lebensstandards unter verschiedenen Bevölkerungsgruppen sind zu beachten und zu beheben, ein Punkt, der vor allem für die Behandlung des Problems auf überstaatlicher Ebene außerordentlich wichtig ist. 4. Da eine Massenhilfe, wie sie eine Klinik immer nur bieten kann, erfahrungsgemäß nie so wirksam sein kann wie eine individualisierte Zuwendung, ist vor allem die Familienfürsorge stärker zu betonen. 5. Die Öffentlichkeit steht den „geistig Kranken“ mit einer Art Mystizismus gegenüber. Hier kann nur durch eine wirksame Belehrung und Erziehung etwas geändert werden. 6. Erweiterung der wissenschaftlichen Erkenntnisse auf diesem Gebiet durch Einrichtung von Forschungsstätten durch staatliche Initiative.

[This is a summary or excerpt from the full text of the book or article. The full text of the document is available to subscribers.]

Copyright © 2019, Psychoanalytic Electronic Publishing, ISSN 2472-6982 Customer Service | Help | FAQ | Download PEP Bibliography | Report a Data Error | About

WARNING! This text is printed for personal use. It is copyright to the journal in which it originally appeared. It is illegal to redistribute it in any form.