Customer Service | Help | FAQ | PEP-Easy | Report a Data Error | About
:
Login
Tip: To open articles without exiting the current webpage…

PEP-Web Tip of the Day

To open articles without exiting your current search or webpage, press Ctrl + Left Mouse Button while hovering over the desired link. It will open in a new Tab in your internet browser.

For the complete list of tips, see PEP-Web Tips on the PEP-Web support page.

Von Staabs, G. (1952). STOTTERHEILUNG DURCH WIEDERHOLUNG DER EINZELNEN KINDLICHEN ENTWICKLUNGSPHASEN IM ERLEBNIS EINER SCENOTEST-SPIELTHERAPIE. Psyche – Z Psychoanal., 5(11):688-706.
  

(1952). Psyche – Zeitschrift für Psychoanalyse, 5(11):688-706

STOTTERHEILUNG DURCH WIEDERHOLUNG DER EINZELNEN KINDLICHEN ENTWICKLUNGSPHASEN IM ERLEBNIS EINER SCENOTEST-SPIELTHERAPIE

Gerdhild Von Staabs

Im folgenden, wird der Verlauf der Therapie eines 4¾ Jahre alten Mädchens beschrieben, das an einer neurotischen Störung litt, die mit Stottern einherging und durch eine Spieltherapie behoben werden konnte, die vornehmlich mit dem Scenotestmaterial durchgeführt wurde. Bemerkenswert war bei dieser Spielanalyse, daß das Kind im Laufe der Behandlung „im Spiel“ von sich aus Ansätze machte, die einzelnen kindlichen Entwicklungsphasen noch einmal durchzuerleben. Durch dieses spontane neuerliche Erleben im Spiel war therapeutisch die Möglichkeit gegeben, das Kind diese Entwicklungsphasen — seinen jetzigen Bedürfnissen entsprechend — so erleben zu lassen, daß gleichzeitig im Rahmen dieses Spielerlebens eine Überwindung der seinerzeit in den einzelnen Entwicklungsabschnitten erworbenen Hemmung erzielt werden konnte. Die Behandlung wurde von mir mit Hilfe des Scenotests eingeleitet und lief auch an Hand dieses speziellen Spielmaterials ab, wobei im Rahmen der Behandlung außerdem stets den Patienten die Möglichkeit gegeben wurde, auch anderes Spielmaterial sowie das Mobiliar und den ganzen Behandlungsraum selbst mit in die Spielgestaltung einzubeziehen.

Während dieses Behandlungsabiaufes wurden bewußt Gesichtspunkte im Auge behalten, die sich in der früheren psychoanalytischen Gruppe im Jahre 1944 bei der Diskussion einer Reihe von Stottererfällen über die Struktur dieser Sprachhemmungen ergeben hatten.

[This is a summary or excerpt from the full text of the book or article. The full text of the document is available to subscribers.]

Copyright © 2019, Psychoanalytic Electronic Publishing, ISSN 2472-6982 Customer Service | Help | FAQ | Download PEP Bibliography | Report a Data Error | About

WARNING! This text is printed for personal use. It is copyright to the journal in which it originally appeared. It is illegal to redistribute it in any form.