Customer Service | Help | FAQ | PEP-Easy | Report a Data Error | About
:
Login
Tip: To review the glossary of psychoanalytic concepts…

PEP-Web Tip of the Day

Prior to searching for a specific psychoanalytic concept, you may first want to review PEP Consolidated Psychoanalytic Glossary edited by Levinson. You can access it directly by clicking here.

For the complete list of tips, see PEP-Web Tips on the PEP-Web support page.

König, R. (1956). EINIGE BEMERKUNGEN ZUR ÜBERSETZUNG VON JAKOB L. MORENO, DIE GRUNDLAGEN DER SOZIOMETRIE. Psyche – Z Psychoanal., 9(12):905-911.

(1956). Psyche – Zeitschrift für Psychoanalyse, 9(12):905-911

EINIGE BEMERKUNGEN ZUR ÜBERSETZUNG VON JAKOB L. MORENO, DIE GRUNDLAGEN DER SOZIOMETRIE

René König

Wenn der Westdeutsche Verlag, Opladen-Köln, das Wagnis unternahm, das Hauptwerk von Jakob Moreno, Who Shall Survive? dem deutschen Publikum in Übersetzung vorzulegen, übrigens fast gleichzeitig mit der französischen Übersetzung, so darf man ihn wohl zu seinem Mut beglückwünschen. Andererseits sehen wir uns aber schon hier zu einer sehr wesentlichen Einschränkung veranlaßt, die wohl mehr die Berater des Verlages als diesen selbst betrifft. Diese Einschränkung liegt in dem Hinweis, daß das Werk ursprünglich bereits im Jahre 1934 (!) erschienen ist und keineswegs, wie die Bemerkung oberhalb des Copyrights auf der zweiten Titelseite glauben machen will, im Jahre 1953. Im Jahre 1953 ist vielmehr in Beacon, N. Y., eine Neuauflage des lange auf dem amerikanischen Büchermarkt vergriffen gewesenen Werkes erschienen, während seltsamerweise die deutsche Übersetzung der alten Ausgabe folgt, wobei sehr wichtige Ergänzungen und Erweiterungen einfach ausgelassen sind, ohne daß dem Leser erklärt würde, warum. In seinem „Vorwort“ geht auch Leopold von Wiese nicht darauf ein; er gibt vielmehr nur den eigenartig anmutenden Vorschlag, das Wort „sociometry“ auf Deutsch mit „Soziometrik“ zu übersetzen. In Analogie dazu werden wir uns wohl in Zukunft dazu entschließen müssen, auch das Wort Geometrie durch Geometrik zu ersetzen …

Wir hätten den obigen Einwand nicht erhoben, wenn sich nicht hinter ihm Fragen grundsätzlicher Natur verbergen würden, auf die wir auch in anderem Zusammenhang eingehen mußten.

[This is a summary or excerpt from the full text of the book or article. The full text of the document is available to subscribers.]

Copyright © 2019, Psychoanalytic Electronic Publishing, ISSN 2472-6982 Customer Service | Help | FAQ | Download PEP Bibliography | Report a Data Error | About

WARNING! This text is printed for personal use. It is copyright to the journal in which it originally appeared. It is illegal to redistribute it in any form.