Customer Service | Help | FAQ | PEP-Easy | Report a Data Error | About
:
Login
Tip: To limit search results by article type…

PEP-Web Tip of the Day

Looking for an Abstract? Article? Review? Commentary? You can choose the type of document to be displayed in your search results by using the Type feature of the Search Section.

For the complete list of tips, see PEP-Web Tips on the PEP-Web support page.

Richter, H. (1957). ÜBER FORMEN DER REGRESSION. Psyche – Z Psychoanal., 11(5):275-285.

(1957). Psyche – Zeitschrift für Psychoanalyse, 11(5):275-285

ÜBER FORMEN DER REGRESSION

Horst-Eberhard Richter

Der Begriff „Regression“ wird gegenwärtig in der Medizin, in der Entwicklungspsychologie und in der Psychoanalyse sehr verschieden ausgelegt. Auch innerhalb der Psychoanalyse selbst, in der er gewissermaßen zu Hause ist, verwendet man ihn in mehrfacher Bedeutung. Während Begriffe wie Verdrängung oder Identifizierung immer noch einen relativ präzise abgegrenzten Bedeutungsgehalt haben, genügt es heute nicht mehr, von „Regression“ allgemein zu sprechen. Man darf erwarten, daß jeweils erläutert werde, welche Form von Regression gemeint sei. — Die inhaltliche Amplifikation eines Begriffes enthält nun immer die Gefahr einer Überdehnung bis zu einer verschwimmenden Vieldeutigkeit. Gerade weil der Regressionsbegriff aber weit über die Psychoanalyse hinaus fruchtbare Anwendung gefunden hat, erscheint der Versuch gerechtfertigt, seine ursprünglichen Auslegungen bei Freud zusammenzustellen. Gleichzeitig bietet sich die Aufgabe an, im Falle der „Ichregressionen“ die Klassifikation unter Verwertung neuerer Befunde der Psychopathologie weiterzutreiben. — Dagegen überschreitet es den Rahmen dieses Versuches, eine detaillierte Phänoanalyse der regressiven Prozesse sowie eine gründliche Untersuchung ihrer Ursachen und ihrer Bedeutung innerhalb der Anthropologie darzustellen.

Ursprünglich (1900) bezeichnet Freud mit Regression eine Ablaufsrichtung der Funktion im „seelischen Apparat“.

[This is a summary or excerpt from the full text of the book or article. The full text of the document is available to subscribers.]

Copyright © 2020, Psychoanalytic Electronic Publishing, ISSN 2472-6982 Customer Service | Help | FAQ | Download PEP Bibliography | Report a Data Error | About

WARNING! This text is printed for personal use. It is copyright to the journal in which it originally appeared. It is illegal to redistribute it in any form.