Customer Service | Help | FAQ | PEP-Easy | Report a Data Error | About
:
Login
Tip: PEP-Web Archive subscribers can access past articles and books…

PEP-Web Tip of the Day

If you are a PEP-Web Archive subscriber, you have access to all journal articles and books, except for articles published within the last three years, with a few exceptions.

For the complete list of tips, see PEP-Web Tips on the PEP-Web support page.

F., S. (1958). La Psychanalyse d'Aujourd'hui. Ouvrage publié sous la direction de S. Nacht. Paris (Presses Universitaires de France) 1956. 2 Bände. 867 Seiten.. Psyche – Z Psychoanal., 11(12):915.
  

(1958). Psyche – Zeitschrift für Psychoanalyse, 11(12):915

La Psychanalyse d'Aujourd'hui. Ouvrage publié sous la direction de S. Nacht. Paris (Presses Universitaires de France) 1956. 2 Bände. 867 Seiten.

Review by:
Salomon F.

Für jeden an der Psychoanalyse Interessierten wird es immer schwieriger, sich darüber zu orientieren, welche Fortschritte diese in den letzten Jahren in den verschiedenen klinisch-therapeutischen Anwendungsdisziplinen gemacht hat. Es ist deshalb besonders begrüßenswert, daß sich unter der Leitung von S. Nacht eine Reihe von Spezialisten zusammengetan haben, die vorliegende Arbeit, die einem solchen Verlangen weitgehend entgegenkommt, zu veröffentlichen.

Die Anwendungsmöglichkeit der psychoanalytischen Therapie hat sich seit den Anfängen immer mehr und mehr erweitert, was nicht ohne eine gleichzeitig vorsichgehende Vertiefung der theoretischen Rückschlüsse und Arbeitshypothesen verstanden werden kann. Bei Beibehaltung der von Freud selbst und seinen frühesten Mitarbeitern erarbeiteten Funde ist es für eine Wissenschaft, die sich um den lebenden Menschen in seinem Gesundsein wie in seiner psychologischen Krankheit bemüht, selbstverständlich, daß nicht alle Forscher in allen Fragen miteinander übereinstimmen. Wir erachten es als ein Zeichen von Dynamismus und Lebendigkeit, daß verschiedene Meinungen sich in einem kollektiven Werk manifestieren durften, das sich den oben erwähnten weiten Rahmen zum Ziel gesetzt hat. Die meisten Mitarbeiter sind in ihrer täglichen Arbeit weitgehend auf das von ihnen behandelte Problem theoretisch und praktisch spezialisiert und haben teilweise Originalbeiträge dazu geliefert.

Es ist leider nicht möglich, in diesem Hinweis auf Einzelbeiträge einzugehen, und wir beschränken uns darauf, die wichtigsten behandelten Themen anzuführen: Problematik der psychoanalytischen Behandlung bei den verschiedenen psychopathologischen Erscheinungen; Prinzipien und aktuelle Methoden der Behandlung; die Objektbeziehungen; Psychoanalyse des Kindes; Neurobiologie und Psychoanalyse; psychosomatische Medizin; Behandlung der Psychosen; Psychohygiene usw.

[This is a summary or excerpt from the full text of the book or article. The full text of the document is available to subscribers.]

Copyright © 2020, Psychoanalytic Electronic Publishing, ISSN 2472-6982 Customer Service | Help | FAQ | Download PEP Bibliography | Report a Data Error | About

WARNING! This text is printed for personal use. It is copyright to the journal in which it originally appeared. It is illegal to redistribute it in any form.