Customer Service | Help | FAQ | PEP-Easy | Report a Data Error | About
:
Login
Tip: To limit search results by article type…

PEP-Web Tip of the Day

Looking for an Abstract? Article? Review? Commentary? You can choose the type of document to be displayed in your search results by using the Type feature of the Search Section.

For the complete list of tips, see PEP-Web Tips on the PEP-Web support page.

Jores, A. (1958). Federn/Meng und Mitarbeiter: Das psychoanalytische Volksbuch. Bern und Stuttgart (Hans Huber), 5. umgearb. Aufl., 1957, 29,80 DM.. Psyche – Z Psychoanal., 12(4):739.

(1958). Psyche – Zeitschrift für Psychoanalyse, 12(4):739

Federn/Meng und Mitarbeiter: Das psychoanalytische Volksbuch. Bern und Stuttgart (Hans Huber), 5. umgearb. Aufl., 1957, 29,80 DM.

Review by:
A. Jores

Das im Jahre 1926 erstmalig von Federn und Meng herausgegebene psychoanalytische Volksbuch liegt in einer neuen Auflage vor. Der Herausgeber Federn ist unterdessen verstorben und Meng hat es alleine unternommen, dieses Buch wieder neu herauszugeben. Auch die Mitarbeiter haben gewechselt. Aber nach wie vor finden sich in der großen Zahl der Mitarbeiter wohlbekannte Namen. Der 1. Band, der neu vorliegt, enthält den allgemeinen Teil. Er umfaßt die Hauptabschnitte I. Die Psychoanalyse, II. Psychologie und Psychopathologie, III. Krankheitskunde und Heilkunde, IV. Außermedizinische Disziplinen. Auf die Fülle des Gebotenen näher einzugehen, ist kaum möglich und erübrigt sich wohl auch bei einem Buch, das heute bereits in 5. Aufl. erschien. Es gibt sicherlich kein Buch, an Hand dessen sich der für alle Fragen der Psychoanalyse interessierte Laie besser und zuverlässiger informieren könnte als dieses psychoanalytische Volksbuch. Aber es sei ausdrücklich vermerkt, daß auch der Kenner der Materie manchen Abschnitt mit Vorteil und Gewinn lesen wird. So kann diesem Buch nur allerweiteste Verbreitung gewünscht werden.

[This is a summary or excerpt from the full text of the book or article. The full text of the document is available to subscribers.]

Copyright © 2021, Psychoanalytic Electronic Publishing, ISSN 2472-6982 Customer Service | Help | FAQ | Download PEP Bibliography | Report a Data Error | About

WARNING! This text is printed for personal use. It is copyright to the journal in which it originally appeared. It is illegal to redistribute it in any form.