Customer Service | Help | FAQ | PEP-Easy | Report a Data Error | About
:
Login
Tip: To sort articles by sourceā€¦

PEP-Web Tip of the Day

After you perform a search, you can sort the articles by Source. This will rearrange the results of your search, displaying articles according to their appearance in journals and books. This feature is useful for tracing psychoanalytic concepts in a specific psychoanalytic tradition.

For the complete list of tips, see PEP-Web Tips on the PEP-Web support page.

Eicke, D. (1958). Kretschmer, Ernst: Hysterie, Reflex und Instinkt. 6. erw. u. verb. Aufl. Stuttgart (Thieme Verlag) 1958, 148 Seiten, 2 Abb., Ganzl. 12,80 DM.. Psyche – Z Psychoanal., 12(8):811.

(1958). Psyche – Zeitschrift für Psychoanalyse, 12(8):811

Kretschmer, Ernst: Hysterie, Reflex und Instinkt. 6. erw. u. verb. Aufl. Stuttgart (Thieme Verlag) 1958, 148 Seiten, 2 Abb., Ganzl. 12,80 DM.

Review by:
D. Eicke

Der 6. Auflage des bekannten Buches von Ernst Kretschmer über die Hysterie wurden diesmal drei Abschnitte hinzugefügt:

1.   Ein Auszug aus der Arbeit von Uchimura „Imu, eine Psychoreaktive Erscheinung der Ainu-Frauen“ aus dem „Nervenarzt“ 1956, wobei auf das Vorkommen der hypobulen Reaktionen bei Naturvölkern hingewiesen wird.

2.   Die Krankengeschichte einer psychogenen starken Abmagerung, wobei die Diagnose einer Puberal-Dystrophie gestellt wurde. Es wird dabei wieder auf die infantile Retardierung und eine insuffiziente Konstitution aufmerksam gemacht.

3.   In einem Unterkapitel wird nun auch auf die vegetativen Störungen, welche bei der Hysterie vorkommen, eingegangen. Bei diesen, so meint der Verfasser, komme es in der Hauptsache auf dem Wege der Irradiationen der Affekte in das vegetative Funktionsgeschehen und bedingter Reflexe zu den Störungen. Dabei wird die Möglichkeit von Tonusveränderungen hervorgehoben. Allerdings ist in den vorherigen Kapiteln noch immer betont, daß die Störungen im vegetativen System noch nicht genügend bekannt seien.

Es wurden weiterhin Arbeiten von W. Kretschmer und V. v. Weizsäcker mitverarbeitet, dafür Arbeiten von Hirschfeld nicht mehr mit aufgenommen.

Im übrigen ist der Text gegenüber der letzten Auflage praktisch unverändert.

[This is a summary or excerpt from the full text of the book or article. The full text of the document is available to subscribers.]

Copyright © 2021, Psychoanalytic Electronic Publishing, ISSN 2472-6982 Customer Service | Help | FAQ | Download PEP Bibliography | Report a Data Error | About

WARNING! This text is printed for personal use. It is copyright to the journal in which it originally appeared. It is illegal to redistribute it in any form.