Customer Service | Help | FAQ | PEP-Easy | Report a Data Error | About
:
Login
Tip: To search for text within the article you are viewing…

PEP-Web Tip of the Day

You can use the search tool of your web browser to perform an additional search within the current article (the one you are viewing). Simply press Ctrl + F on a Windows computer, or Command + F if you are using an Apple computer.

For the complete list of tips, see PEP-Web Tips on the PEP-Web support page.

Biermann, G. (1959). Doetsch, Marietheres: Comics und ihre jugendlichen Leser. Meisenheim am Glan (Anton Hain) 1958. 144 Seiten, 11,50 DM.. Psyche – Z Psychoanal., 12(12):939-940.

(1959). Psyche – Zeitschrift für Psychoanalyse, 12(12):939-940

Doetsch, Marietheres: Comics und ihre jugendlichen Leser. Meisenheim am Glan (Anton Hain) 1958. 144 Seiten, 11,50 DM.

Review by:
G. Biermann

Die widersprechenden Urteile über den Einfluß der Comik-Books (C.B.) auf die seelische Entwicklung von Kindern und Jugendlichen regten Verfasserin zu ihrer Untersuchung an. Zunächst wird der Leser ausführlich mit Aufbau und Inhalt der charakteristischen C.B.-Serien bekanntgemacht, wobei Verfasserin besonders auf die Monotonie, Schablone, den unorganischen Aufbau und die lebensunwirklichen Schilderungen der C.B. hinweist. Ca. 1300 9-bis 14jährigen Schülern einer Mittelstadt wurden Fragebogen vorgelegt, in denen zum Lesestoff allgemein, speziell zu den C.B., ihrer Herkunft, zur Einstellung der Eltern und eigenem Urteil u. a. m. Stellung genommen werden sollte. Die Untersuchung führte zu folgenden Ergebnissen: Bei steigendem Interesse bis zu den 13jährigen lasen lediglich 13% der Jungen und 17% der Mädchen keine C.B. Es bestand keine signifikante Beziehung zwischen C.B.-Lesen und Intelligenz, jedoch eine vermehrte Gleichgültigkeit der Eltern gegenüber dem Lesestoff ihrer Kinder bei starken C.B.-Lesern, wobei 20% der Eltern die C.B. mitlasen. In Übereinstimmung mit den psychologischen Befunden beurteilten die Lehrer die C.B.-Leser ungünstiger als die Nichtleser, letztere als empfindsamer und gewissenhafter. Die C.B.-Leser

[This is a summary or excerpt from the full text of the book or article. The full text of the document is available to subscribers.]

Copyright © 2021, Psychoanalytic Electronic Publishing, ISSN 2472-6982 Customer Service | Help | FAQ | Download PEP Bibliography | Report a Data Error | About

WARNING! This text is printed for personal use. It is copyright to the journal in which it originally appeared. It is illegal to redistribute it in any form.