Customer Service | Help | FAQ | PEP-Easy | Report a Data Error | About
:
Login
Tip: To see translations of this article…

PEP-Web Tip of the Day

When there are translations of the current article, you will see a flag/pennant icon next to the title, like this: 2015-11-06_11h14_24 For example:

2015-11-06_11h09_55

Click on it and you will see a bibliographic list of papers that are published translations of the current article. Note that when no published translations are available, you can also translate an article on the fly using Google translate.

 

For the complete list of tips, see PEP-Web Tips on the PEP-Web support page.

Loch, W. (1959). Vegetative Dystonie, Neurasthenie Und Das Problem der Symptomwahl. Psyche – Z Psychoanal., 13(1):49-62.

(1959). Psyche – Zeitschrift für Psychoanalyse, 13(1):49-62

Vegetative Dystonie, Neurasthenie Und Das Problem der Symptomwahl

Wolfgang Loch

Die Aufgaben der Naturwissenschaften bestehen im Sammeln, Beschreiben und Ordnen auf der einen, in der kausalanalytischen Forschung auf der anderen Seite. Im Hinblick auf die vegetative Dystonie sind Beschreibung und Klassifizierung weithin zu ihrem Recht gekommen, wie die Aufstellung der verschiedensten Typen vegetativer Fehlsteuerungen und zahlreicher Unterformen (sympathische und parasympathische Hype- und Hypotonie, vegetative Ataxie (5), vegetativ endokrines Syndrom der Frau (10), vegetative oder Hirnstammkrisen (30) u. a.) zeigen. Nicht so recht vorangekommen ist die kausalanalytische Betrachtung dieses Zustandsbildes. Ob das an der “Unschärfe und Verschwommenheit” des Begriffes vegetative Dystonie liegt, für dessen Entstehung Schulte (32) die Resignation über das Versagen aller Einteilungsprinzipien verantwortlich machte? Oder mag es vielleicht daran liegen, daß unsere Diagnostik, unser Hindurchschauen durch das Symptom auf die bedingenden Ursachen nicht weit genug reicht? betrachtet man die Symptome, die B. Wichmann (36) seinerzeit veranlaßten, den Begriff vegetative Dystonie zu prägen, so fällt auf, daß sie nahezu völlig identisch sind mit den somatischen Zeichen der nervösen Erschöpfund oder Neurasthenie, wie sie z. B. E. Kraepelin (24) aufführt.

Wichmanns Symptome für die vegetative Dystonie: Kraepelins körperliche Symptome für die Neurasthenie:
Periodische oder dauernde Kopfschmerzen Kopfdruck
Schwindelgefühle bis zum Drehschwindel Schwindelanfälle, neurasthenische Asthenopie
Schwaäche und Spannung in den Extremitäten Körperliche Schwäache und Hinfälligkeit
Feinschlägiger Tremor der Hände Zuckungen in einzelnen Muskeln, Tremor der Hände, fibrilläre Zuckungen, Vibrieren der Lider
Wichmanns Symptome für die vegetative Dystonie: Kraepelins körperliche Symptome für die Neurasthenie:
Pulslabilität Kreislaufstörungen, Herzklopfen, fliegende Hitze
Spastische und atonische Magen-und Darmbeschwerden Magen-und Darmstörungen, Meteorismus
Hyperhydrosis, Dermographismus Trockene oder feuchte Haut, Miß empfindungen wie Rieseln (u. a.) und ausstrahlende oder zuckende Schmerzen
Steigerung der direkten mecnanischen Muskelerregbarkeit  

Aus der Psychosomatischen Klinik der Universität Heidelberg (Direktor: Prof.

[This is a summary or excerpt from the full text of the book or article. The full text of the document is available to subscribers.]

Copyright © 2021, Psychoanalytic Electronic Publishing, ISSN 2472-6982 Customer Service | Help | FAQ | Download PEP Bibliography | Report a Data Error | About

WARNING! This text is printed for personal use. It is copyright to the journal in which it originally appeared. It is illegal to redistribute it in any form.