Customer Service | Help | FAQ | PEP-Easy | Report a Data Error | About
:
Login
Tip: To search for a specific phrase…

PEP-Web Tip of the Day

Did you write an article’s title and the article did not appear in the search results? Or do you want to find a specific phrase within the article? Go to the Search section and write the title or phrase surrounded by quotations marks in the “Search for Words or Phrases in Context” area.

For the complete list of tips, see PEP-Web Tips on the PEP-Web support page.

Engel, S.W. (1960). Spoerri, Th., Nekrophilie. Strukturanalyse eines Falles. Basel-New York (S. Karger) 1959, 88 Seiten, 15,-sFr.. Psyche – Z Psychoanal., 13(12):931-932.

(1960). Psyche – Zeitschrift für Psychoanalyse, 13(12):931-932

Spoerri, Th., Nekrophilie. Strukturanalyse eines Falles. Basel-New York (S. Karger) 1959, 88 Seiten, 15,-sFr.

Review by:
S. W. Engel

Eine methodisch klare, bis in vielseitigstes psychopathologisches Detail, aber auch ins Ganzheitliche eines Falles und des Problems der Nekrophilie gehende Arbeit, die, mit Ausdrucksbeschreibung beginnend, über die Lebens- und Tatgeschichte, Rorschach-Protokolle etc. bis zu der höchst aufschlußreichen Darstellung der speziellen Einzelstruktur einer nekrophilen Persönlichkeit führt. Der familiär hochgradig belastete L. (Geisteskrankheit, Schwachsinn, Psychopathie, Kriminalität, darunter Inzest zwischen Bruder und Schwester und andere Unzuchtsdelikte) beging in 5 Fällen nekrophile Handlungen von zum Teil höchst abseitigem Charakter. Die Art der Nekrophilie, die unter anderem Nekrophagie, das Aufbinden von Leichenteilen, den Koitus in eine der Leiche beigebrachte Bauchwunde und anderes einschließt, wird auf die Struktur des Amorphen zurückgeführt. Diese ist bei L. in den verschiedensten psychologischen Ebenen und Formen manifestiert und mit der Neigung zum Verwesenden (in dem also auch die Leiche die Form des Amorphen annimmt) verbunden. L.

[This is a summary or excerpt from the full text of the book or article. The full text of the document is available to subscribers.]

Copyright © 2021, Psychoanalytic Electronic Publishing, ISSN 2472-6982 Customer Service | Help | FAQ | Download PEP Bibliography | Report a Data Error | About

WARNING! This text is printed for personal use. It is copyright to the journal in which it originally appeared. It is illegal to redistribute it in any form.