Customer Service | Help | FAQ | PEP-Easy | Report a Data Error | About
:
Login
Tip: To review the glossary of psychoanalytic concepts…

PEP-Web Tip of the Day

Prior to searching for a specific psychoanalytic concept, you may first want to review PEP Consolidated Psychoanalytic Glossary edited by Levinson. You can access it directly by clicking here.

For the complete list of tips, see PEP-Web Tips on the PEP-Web support page.

Gaddini, E. (1964). ÜBER KONSTITUTIVPHÄNOMENE DER GEGENÜBERTRAGUNG. Psyche – Z Psychoanal., 18(2):139-159.

(1964). Psyche – Zeitschrift für Psychoanalyse, 18(2):139-159

ÜBER KONSTITUTIVPHÄNOMENE DER GEGENÜBERTRAGUNG

Eugenio Gaddini

Translated by:
Gerald Eberlein

Gegenübertragung und Forschung

Nach ihrer ursprünglichen Konzeption war die analytische Situation gekennzeichnet durch gleichzeitige Anwesenheit des Patienten als Beobachtungsgegenstand und des Analytikers als distanzierter, objektiver, emotional am Objekt weder beteiligter noch zu beteiligender Beobachter: Ein „Spiegel-Analytiker“, der um so eher in der Lage war, die beobachtbaren unbewußten Inhalte dem Bewußtsein des Patienten zu „reflektieren“, je mehr er „emotionaler Neutralität“ gegenüber eben diesen Inhalten fähig war. Die therapeutische Wirkung bestand nach dieser Konzeption in der von der Psychoanalyse dem Arzt vermittelten Fähigkeit, die unbewußten (verdrängten, daher pathogenen) Inhalte des Patienten festzustellen und sie. bewußt (d. h. nicht mehr pathogen) zu machen. Um diese Wirkung zu erreichen, betrachtete man emotionale Neutralität als technische Grundregel, die der Analytiker einzuhalten hatte, während vom Patienten die Befolgung einer anderen Grundregel, derjenigen des freien Assoziierens, verlangt wurde. Bei dieser Art „Patt“ willigte der Patient ein, sich in die für den Analytiker optimalen Beobachtungsbedingungen zu bequemen, was für ihn die weitere Bedingung beinhaltete, das Verhalten des Analytikers nicht beobachten zu dürfen (ausgestreckt liegende Haltung, der Analytiker im Rücken sitzend).

[This is a summary or excerpt from the full text of the book or article. The full text of the document is available to subscribers.]

Copyright © 2019, Psychoanalytic Electronic Publishing, ISSN 2472-6982 Customer Service | Help | FAQ | Download PEP Bibliography | Report a Data Error | About

WARNING! This text is printed for personal use. It is copyright to the journal in which it originally appeared. It is illegal to redistribute it in any form.