Customer Service | Help | FAQ | PEP-Easy | Report a Data Error | About
:
Login
Tip: To bookmark an article…

PEP-Web Tip of the Day

Want to save an article in your browser’s Bookmarks for quick access? Press Ctrl + D and a dialogue box will open asking how you want to save it.

For the complete list of tips, see PEP-Web Tips on the PEP-Web support page.

Biermann, G. (1966). Apley, John und Ronald MacKeith: Das Kind und seine Symptome in psychosomatischer Sicht. Stuttgart (Hippokrates) 1965. 300 Seiten. 32,— DM.. Psyche – Z Psychoanal., 20(1):77-77.

(1966). Psyche – Zeitschrift für Psychoanalyse, 20(1):77-77

Apley, John und Ronald MacKeith: Das Kind und seine Symptome in psychosomatischer Sicht. Stuttgart (Hippokrates) 1965. 300 Seiten. 32,— DM.

Review by:
G. Biermann

Das Buch der Verff. behandelt ein schwieriges und gleichzeitig bedeutsames Gebiet, nämlich die im Kindes- und Jugendalter so häufigen nervösen Störungen mit ihren Auswirkungen auf Organfunktionen, in einer bemerkenswert klaren, zurückhaltenden und dennoch überzeugenden Diktion. Die Verff. sind englische Kinderärzte, die über eine große pädiatrische Erfahrung in Klinik und Praxis verfügen und gleichzeitig auch einen engen Kontakt zum Kinderanalytiker — der eine von ihnen zum Londoner Arbeitskreis Anna Freuds — gewahrt haben.

Die Frucht dieser Zusammenarbeit konnte nicht ausbleiben: Ob es um die einleitende allgemeine Darstellung psychosomatischen Denkens oder die nachfolgende, sorgfältig abgehandelte der funktionellen Störungen der verschiedenen Organsysteme im Verlaufe der kindlichen Entwicklung geht, immer wird eindrücklich auf die emotionalen Zusammenhänge, die Auswirkungen einer emotionalen Streß-Situation hingewiesen. Letztere wird vielleicht etwas zu allgemein, schablonenmäßig angeführt, und Kinderanalytiker werden die subtilere Aufdeckung tiefenpsychologischer Zusammenhänge vermissen. Man sollte jedoch nicht vergessen, daß dieses Buch primär an den Arzt in der Praxis gerichtet ist, und für dessen Anliegen erfüllt es zweifellos mit seinen klaren klinischen Bildern und ausführlichen Familiengeschichten der erkrankten Kinder seinen Zweck.

[This is a summary or excerpt from the full text of the book or article. The full text of the document is available to subscribers.]

Copyright © 2021, Psychoanalytic Electronic Publishing, ISSN 2472-6982 Customer Service | Help | FAQ | Download PEP Bibliography | Report a Data Error | About

WARNING! This text is printed for personal use. It is copyright to the journal in which it originally appeared. It is illegal to redistribute it in any form.