Customer Service | Help | FAQ | PEP-Easy | Report a Data Error | About
:
Login
Tip: To keep track of most popular articles…

PEP-Web Tip of the Day

You can always keep track of the Most Popular Journal Articles on PEP Web by checking the PEP tab found on the homepage.

For the complete list of tips, see PEP-Web Tips on the PEP-Web support page.

Lange, J. (1966). Moor, P.: Heilpädagogik. Ein pädagogisches Lehrbuch. Bern und Stuttgart (Hans Huber) 1965, 524 Seiten, 44,- DM.. Psyche – Z Psychoanal., 20(8):635-636.

(1966). Psyche – Zeitschrift für Psychoanalyse, 20(8):635-636

Moor, P.: Heilpädagogik. Ein pädagogisches Lehrbuch. Bern und Stuttgart (Hans Huber) 1965, 524 Seiten, 44,- DM.

Review by:
J. Lange

Aus dem großen Gebiet der „Heilpädagogik“ greift der Autor die pädagogischen Probleme heraus, die sich in der Arbeit mit Kindern ergeben, bei denen die üblichen Erziehungsmittel nicht ausreichen. Im ersten Teil des Buches wird an einfachen Beispielen die Besonderheit der pädagogischen Aufgabenstellung bei schwererziehbaren, geistesschwachen, hirngeschädigten, mindersinnigen und körperlich gebrechlichen Kinder dargestellt. Der zweite Teil ist grundsätzlichen Fragen gewidmet. Von der heilpädagogischen Praxis ausgehend, stellt der Autor drei Grundregeln auf, die von allen beachtet werden sollten, die sich um die Erziehung entwicklungsgehemmter Kinder bemühen. Die erste Regel lautet, daß „der erzieherischen Behandlung die Erfassung der Persönlichkeit vorangehen“ muß. Das bedeutet mit anderen Worten, daß man das Kind erst einmal verstehen muß, bevor erzieherische Maßnahmen überlegt werden können. In einem zweiten Kapitel werden die Möglichkeiten und Notwendigkeiten des erzieherischen Aufbaus abgehandelt.

[This is a summary or excerpt from the full text of the book or article. The full text of the document is available to subscribers.]

Copyright © 2021, Psychoanalytic Electronic Publishing, ISSN 2472-6982 Customer Service | Help | FAQ | Download PEP Bibliography | Report a Data Error | About

WARNING! This text is printed for personal use. It is copyright to the journal in which it originally appeared. It is illegal to redistribute it in any form.