Customer Service | Help | FAQ | PEP-Easy | Report a Data Error | About
:
Login
Tip: To search for text within the article you are viewing…

PEP-Web Tip of the Day

You can use the search tool of your web browser to perform an additional search within the current article (the one you are viewing). Simply press Ctrl + F on a Windows computer, or Command + F if you are using an Apple computer.

For the complete list of tips, see PEP-Web Tips on the PEP-Web support page.

Schraml, W.J. (1970). KINDERPSYCHOLOGIE UND -THERAPIE: Piaget, Jean: Das Erwachen der Intelligenz des Kindes. (Autoris. Übersetzung nach d. 3. Aufl. mit einer Einf. v. Hans Aebli). Stuttgart (lett) 1969. 411 Selten, 29.—DM.. Psyche – Z Psychoanal., 24(2):140-141.

(1970). Psyche – Zeitschrift für Psychoanalyse, 24(2):140-141

KINDERPSYCHOLOGIE UND -THERAPIE: Piaget, Jean: Das Erwachen der Intelligenz des Kindes. (Autoris. Übersetzung nach d. 3. Aufl. mit einer Einf. v. Hans Aebli). Stuttgart (lett) 1969. 411 Selten, 29.—DM.

Review by:
W. J. Schraml

Seit dem Ausbau der psychoanalytischen Ich-Psychologie zu einem Gesamtmodell der Persönlichkeit und der Postulierung einer primär autonomen, konfliktfreien Ich-Zone durch H. Hartmann ist ein Werk wie das von Plaget, das sich mit der frühkindlichen Entwicklung bzw. Reifung der Intelligenzfunktion beschäftigt, für die Psychoanalyse von höchstem Interesse. Die Arbelten des bedeutendsten europäischen Entwicklungspsychologen, des Genfers Piaget, stellen eine sinnvolle Ergänzung der Beiträge der Tiefenpsychologie zur seelischen Entwicklung, repräsentiert durch die Arbelten von Erikson und Spitz, dar. Der Verfasser behandelt im vorliegenden Buche Stadien der Intelligenzentwicklung von der Geburt bis in die Mitte des zweiten Lebensjahres. Methodologisch ist interessant, daß der Autor seine Anregungen und seine Erkenntnisse durch das früheste Verfahren der Entwicklungspsychologie gewonnen hat. Pigaet beobachtete nämlich, wie schon Darwin, Spencer, W. Stern und Soupin, seine eigenen drei Kinder und gewann daraus Anregungen und Erkenntnisse. Den Ausgangspunkt seiner Untersuchungen nennt Piaget selbst in der Einleitung das Biologische. Es geht dem Autor darum, Frühformen der Intelligenz in der Koordination von Wahrnehmung und Motorik, sensomotorische Intelligenz nachzuweisen. Zur Einteilung des Fortschritts benutzt er den in der französischen und amerikanischen Fachliteratur üblichen Ausdruck des Stadiums.

[This is a summary or excerpt from the full text of the book or article. The full text of the document is available to subscribers.]

Copyright © 2019, Psychoanalytic Electronic Publishing, ISSN 2472-6982 Customer Service | Help | FAQ | Download PEP Bibliography | Report a Data Error | About

WARNING! This text is printed for personal use. It is copyright to the journal in which it originally appeared. It is illegal to redistribute it in any form.