Customer Service | Help | FAQ | PEP-Easy | Report a Data Error | About
:
Login
Tip: To copy parts of an article…

PEP-Web Tip of the Day

To copy a phrase, paragraph, or large section of an article, highlight the text with the mouse and press Ctrl + C. Then to paste it, go to your text editor and press Ctrl + V.

For the complete list of tips, see PEP-Web Tips on the PEP-Web support page.

Lidz, T. Rothenberg, A. (1970). Psychedelismus: Die Wiedergeburt des Dionysos. Psyche – Z Psychoanal., 24(5):359-374.

(1970). Psyche – Zeitschrift für Psychoanalyse, 24(5):359-374

Psychedelismus: Die Wiedergeburt des Dionysos

Theodore Lidz, M.D. und Albert Rothenberg, M.D.

Translated by:
Hilde Weller

Der „Peyotismus“ der amerikanischen Prärieindianer und der „Psychedelismus“ der „Liga für spirituelle Entdedeckung“ werden als aktuelle Versionen des antiken Dionysos-Kults interpretiert. Den drei Kulten ist gemeinsam, daß sie in kulturellen Umbruchzeiten entstanden, in denen der historisch erreichte Grad von Individuation vielen Menschen unerträglich wird, weil die stützenden Legitimationen und Institutionen an Substanz verlieren. Im Zentrum der Kulte steht der gemeinsame Genuß der Drogen, die den Kultanhängern zu neuen Formen von Unmittelbarkeit verhelfen und so die unerträglich gewordene Isolierung der Individuen regressiv aufheben. Der Psychedelismus verspricht, den schwierigen Weg der Identitätsfindung über die Integration divergenter sozialer Rollen überflüssig zu machen. Die Subkultur der Drogenesser erscheint als antithetisches Milieu einer Gesellschaft gegenüber, deren Prinzipien Identität und Leistung sind.

[This is a summary or excerpt from the full text of the book or article. The full text of the document is available to subscribers.]

Copyright © 2019, Psychoanalytic Electronic Publishing, ISSN 2472-6982 Customer Service | Help | FAQ | Download PEP Bibliography | Report a Data Error | About

WARNING! This text is printed for personal use. It is copyright to the journal in which it originally appeared. It is illegal to redistribute it in any form.