Customer Service | Help | FAQ | PEP-Easy | Report a Data Error | About
:
Login
Tip: To view citations for the most cited journals…

PEP-Web Tip of the Day

Statistics of the number of citations for the Most Cited Journal Articles on PEP Web can be reviewed by clicking on the “See full statistics…” link located at the end of the Most Cited Journal Articles list in the PEP tab.

 

For the complete list of tips, see PEP-Web Tips on the PEP-Web support page.

Niederland, W.G. (1973). Ein Biograph auf Abwegen. Psyche – Z Psychoanal., 27(3):265-271.

(1973). Psyche – Zeitschrift für Psychoanalyse, 27(3):265-271

Kritische Glosse

Ein Biograph auf Abwegen

William G. Niederland

Translated by:
Hilde Weller

Bemerkungen zu dem Buch von Paul Roazen „Brother Animal — The Story of Freud and Tausk“

Dieses Buch gibt vor, eine sine ira et studio unternommene, gelehrte Untersuchung einer frühen Phase der Geschichte der psychoanalytischen Bewegung und der wichtigsten mit ihr verbundenen Persönlichkeiten zu sein. Aber der skurrile Titel verrät Ziel und Zweck deutlicher. Er erhellt von Anfang an die Manier, in der das Buch geschrieben ist: cum ira et studio. An vielen Stellen des Textes wird ein anklagender Zeigefinger — manchmal direkt, häufiger implizit und in Anspielungen — gegen Sigmund Freud, den Begründer der. Psychoanalyse, erhoben. Dies allein erfordert aufmerksames Lesen.

Das Schreiben von Biographien, eines der ältesten literarischen. Vorhaben, nimmt in der Geschichte intellektueller Bestrebungen einen wichtigen Platz ein. Von der zeitgenössischen Überfülle biographischer — und pseudobiographischer — Untersuchungen zurück zu Plutarchs Leben und in gewissem Sinne noch weiter zurück zu den Dichtungen Homers, den biblischen Berichten in den Büchern Genesis, Könige oder Richter und den antiken Chroniken in Hieroglyphen oder Keilschrift reicht die lange Reihe literarischer Versuche, Dramatik, Hoffnungen, Konflikte, Mühsal, Höhen und Tiefen eines menschlichen Lebens zu bewahren und in Aufzeichnungen der Nachwelt zu überliefern.

[This is a summary or excerpt from the full text of the book or article. The full text of the document is available to subscribers.]

Copyright © 2019, Psychoanalytic Electronic Publishing, ISSN 2472-6982 Customer Service | Help | FAQ | Download PEP Bibliography | Report a Data Error | About

WARNING! This text is printed for personal use. It is copyright to the journal in which it originally appeared. It is illegal to redistribute it in any form.