Customer Service | Help | FAQ | PEP-Easy | Report a Data Error | About
:
Login
Tip: To review the glossary of psychoanalytic concepts…

PEP-Web Tip of the Day

Prior to searching for a specific psychoanalytic concept, you may first want to review PEP Consolidated Psychoanalytic Glossary edited by Levinson. You can access it directly by clicking here.

For the complete list of tips, see PEP-Web Tips on the PEP-Web support page.

Richter, H. (1973). Zwei-Wochen-Paartherapie. Psyche – Z Psychoanal., 27(10):889-901.
    

(1973). Psyche – Zeitschrift für Psychoanalyse, 27(10):889-901

Zwei-Wochen-Paartherapie

Horst-Eberhard Richter

Es handelt sich um die (seit drei Jahren erprobte) gemeinsame analytische Psychotherapie von Paaren, die in täglichen Sitzungen — mit eintägiger Unterbrechung — über eine Dauer von 10 bis 12 Doppelstunden durchgeführt wird. Thema der Behandlung ist der Dialog zwischen beiden Partnern bzw. dessen Störung durch einen Austausch psychosozialer Abwehrformen. Erstrebt wird, beiden Seiten zu helfen, die konflikthaften neurotischen Dialoganteile zu durchschauen und deren fortgesetzte automatische Reproduktion vermeiden zu lernen. Die Therapie kann durch gelegentliche Fernseh-Bandaufnahmen unterstützt werden: die Selbstwahrnehmung auf dem Fernsehband kann die Sensibilität der Partner für die Aufdeckung unbewußter Reaktionsanteile erhöhen. Der Gießen-Test bietet Möglichkeiten, die Struktur der Paarbeziehung, deren Veränderung in der Therapie und den Verlauf der Arzt-Patient-Beziehung teilweise zu kontrollieren.

[This is a summary or excerpt from the full text of the book or article. The full text of the document is available to subscribers.]

Copyright © 2020, Psychoanalytic Electronic Publishing, ISSN 2472-6982 Customer Service | Help | FAQ | Download PEP Bibliography | Report a Data Error | About

WARNING! This text is printed for personal use. It is copyright to the journal in which it originally appeared. It is illegal to redistribute it in any form.