Customer Service | Help | FAQ | PEP-Easy | Report a Data Error | About
:
Login
Tip: To review the glossary of psychoanalytic concepts…

PEP-Web Tip of the Day

Prior to searching for a specific psychoanalytic concept, you may first want to review PEP Consolidated Psychoanalytic Glossary edited by Levinson. You can access it directly by clicking here.

For the complete list of tips, see PEP-Web Tips on the PEP-Web support page.

Parin, P. (1973). Mitscherlich, Margarete: Müssen wir hassen? Über den Konflikt zwischen innerer und äußerer Realität. München (Piper) 1972, 269 Seiten, Leinen, 24,— DM.. Psyche – Z Psychoanal., 27(10):973-974.

(1973). Psyche – Zeitschrift für Psychoanalyse, 27(10):973-974

Mitscherlich, Margarete: Müssen wir hassen? Über den Konflikt zwischen innerer und äußerer Realität. München (Piper) 1972, 269 Seiten, Leinen, 24,— DM.

Review by:
Paul Parin

Die Frage „Müssen wir hassen?“ zum Titel eines Buches zu wählen, erfordert außerordentlichen Mut. Es ergibt sich auf den zweiten Blick: eine einzige Antwort ist nicht möglich. Die Kritik, ja die Aggression derjenigen, deren Erwartungen desto rascher zu enttäuschen sind, je dringender sie auf eine Antwort warten, sind dem gewiß, der sich der Frage stellt, der den (unvermeidlichen) „Konflikt zwischen innerer und äußerer Realität“ zum Thema eines Buches macht, das jedermann lesen kann.

Margarete Mitscherlich hat den Mut, den sie mit ihrem Buch erst zu beweisen scheint, längst früher aufgebracht. Sie führt das schwierige und verantwortungsvolle Leben einer Psychoanalytikerin in einer Zeit, in der Praxis und Theorie ihrer Wissenschaft in Frage gestellt sind und in der die Grundlagen menschlicher Gesellschaft (nicht nur in Deutschland) einer Überprüfung und Änderung bedürftig sind. Die Sammlung von sieben Artikeln und Vorträgen, die sie in zehn Jahren praktischer, theoretischer und didaktischer Arbeit an die Öffentlichkeit gebracht hat, sind das Ergebnis der fortgesetzten Bemühung, die eigenen Erfahrungen und Schlußfolgerungen zu reflektieren und sie im Rahmen der umfassenden Freudschen Wissenschaft vom Seelenleben des Menschen zur Diskussion zu stellen. Doch handelt es sich nicht um eine zufällige Sammlung einzelner Themen.

[This is a summary or excerpt from the full text of the book or article. The full text of the document is available to subscribers.]

Copyright © 2019, Psychoanalytic Electronic Publishing, ISSN 2472-6982 Customer Service | Help | FAQ | Download PEP Bibliography | Report a Data Error | About

WARNING! This text is printed for personal use. It is copyright to the journal in which it originally appeared. It is illegal to redistribute it in any form.