Customer Service | Help | FAQ | PEP-Easy | Report a Data Error | About
:
Login
Tip: You can request more content in your language…

PEP-Web Tip of the Day

Would you like more of PEP’s content in your own language? We encourage you to talk with your country’s Psychoanalytic Journals and tell them about PEP Web.

For the complete list of tips, see PEP-Web Tips on the PEP-Web support page.

Brede, K. (1977). Kutter Peter: Sozialarbeit und Psychoanalyse. Möglichkeiten und Grenzen von Kooperation und Integration. Göttingen (Vandenhoeck & Ruprecht) 1974. 109 S., 9,80 DM.. Psyche – Z Psychoanal., 31(6):590-591.

(1977). Psyche – Zeitschrift für Psychoanalyse, 31(6):590-591

Kutter Peter: Sozialarbeit und Psychoanalyse. Möglichkeiten und Grenzen von Kooperation und Integration. Göttingen (Vandenhoeck & Ruprecht) 1974. 109 S., 9,80 DM.

Review by:
Karola Brede

Die Didaktik der Psychoanalyse wird besonders dann zum Problem, wenn es um die Vermittlung der Psychoanalyse in Ausbildungsfeldern geht, in denen die Teilnehmer psychoanalytische Erfahrungen niemals praktisch, d. h. durch das Erleben einer Ubertragungsbeziehung im Verlauf einer persönlichen Analyse machen können. Wer, wie Peter Kutter, zutiefst davon überzeugt ist, daß die Psychoanalyse in Bereichen wie Jugendhilfe, Resozialisierung Straffälliger, Obdachlosenarbeit, Sozial-Psychiatrie von Nutzen, ja, äußerst wirksam sein kann, wird der Pionierarbeit Anerkennung zollen müssen, die Kutter zwischen 1972 und 1974 am Institut für Sozialpädagogik und Erwachsenen-bildung der Freien Universität Berlin leistete.

Gestützt auf Überlegungen zum Studiengang von Sozialarbeitern und Sozialpädagogen und auf die Ratschläge einiger Kollegen — die einschlägige Literatur erwies sich als weitgehend unergiebig —, hatte Kutter eine Selbsterfahrungsgruppe mit Studenten der Sozialpädagogik eröffnet. Die Veranstaltung, für Studenten des Studienschwerpunktes „Arbeit mit Gruppen“ eine Pflichtübung, sollte den Auftakt zu einem mehrsemestrigen Programm der Vermittlung psychoanalytischer Kenntnisse mit Praktikum und Supervision bilden. Diese Veranstaltung wurde, so berichtet Kutter, von den Studenten größtenteils abgelehnt.

[This is a summary or excerpt from the full text of the book or article. The full text of the document is available to subscribers.]

Copyright © 2020, Psychoanalytic Electronic Publishing, ISSN 2472-6982 Customer Service | Help | FAQ | Download PEP Bibliography | Report a Data Error | About

WARNING! This text is printed for personal use. It is copyright to the journal in which it originally appeared. It is illegal to redistribute it in any form.