Customer Service | Help | FAQ | PEP-Easy | Report a Data Error | About
:
Login
Tip: To view citations for the most cited journals…

PEP-Web Tip of the Day

Statistics of the number of citations for the Most Cited Journal Articles on PEP Web can be reviewed by clicking on the “See full statistics…” link located at the end of the Most Cited Journal Articles list in the PEP tab.

 

For the complete list of tips, see PEP-Web Tips on the PEP-Web support page.

Ammann, M. Elrod, N. (1980). Bettelheim, Bruno: Die Geburt des Selbst. Erfolgreiche Therapie autistischer Kinder. Mit einem Vorwort von J. Stork. Aus dem Amerik. von Edwin Ortmann. M√ľnchen (Kindler) 1977. 627 S., 48 DM.. Psyche – Z Psychoanal., 34(4):398-399.

(1980). Psyche – Zeitschrift für Psychoanalyse, 34(4):398-399

Bettelheim, Bruno: Die Geburt des Selbst. Erfolgreiche Therapie autistischer Kinder. Mit einem Vorwort von J. Stork. Aus dem Amerik. von Edwin Ortmann. München (Kindler) 1977. 627 S., 48 DM.

Review by:
Monika Ammann

Norman Elrod

Der Autor, weltbekannt durch seine Studien über frühkindliche Entwicklungsstörungen, untersucht im vorliegenden Buch (mit dem Originaltitel »The Empty Fortress«) den infantilen Autismus, den er für psychogen hält. Zu dieser Auffassung kommt er nach langjähriger Erfahrung mit autistischen Kindern, von denen er viele langfristig behandelt hat.

Bettelheim versucht, die Begriffe »infantiler Autismus« und »Selbst« etwas näher zu bestimmen; sein Hauptanliegen besteht aber darin, den Lesern einen Zugang zur Erfahrungswelt autistischer Kinder zu ermöglichen. Ausschlaggebend bei seiner Arbeit ist nicht das theoretische Konzept, sondern die Haltung dem Kind gegenüber: »Den Kern unserer Arbeit bildet also nicht ein besonderes Wissen oder ein bestimmtes Verfahren, sondern eine innere Einstellung zum Leben und zu den Menschen, die in den Lebenskampf ebenso verwickelt sind wie wir … Wir müssen dem Kind vor Augen führen, daß wir die ganze Sache — sogar in dieser seiner Hölle — gemeinsam in Angriff nehmen können, denn allein ist es dazu nicht in der Lage« (S. 13).

Einige Merkmale der Welt autistischer Kinder beschreibt Bettelheim wie folgt: Das Zusammenspiel ihrer Muskeln ist mangelhaft, ihre Gehweise seltsam (S. 76). Alles ist auf Abwehr aufgebaut, z. B. ihr Mutismus (ebd.).

[This is a summary or excerpt from the full text of the book or article. The full text of the document is available to subscribers.]

Copyright © 2019, Psychoanalytic Electronic Publishing, ISSN 2472-6982 Customer Service | Help | FAQ | Download PEP Bibliography | Report a Data Error | About

WARNING! This text is printed for personal use. It is copyright to the journal in which it originally appeared. It is illegal to redistribute it in any form.