Customer Service | Help | FAQ | PEP-Easy | Report a Data Error | About
:
Login
Tip: To turn on (or off) thumbnails in the list of videos….

PEP-Web Tip of the Day

To visualize a snapshot of a Video in PEP Web, simply turn on the Preview feature located above the results list of the Videos Section.

For the complete list of tips, see PEP-Web Tips on the PEP-Web support page.

Will, H. (1985). Freud, Groddeck und die Geschichte des »Es«. Psyche – Z Psychoanal., 39(2):150-169.

(1985). Psyche – Zeitschrift für Psychoanalyse, 39(2):150-169

Freud, Groddeck und die Geschichte des »Es«

Herbert Will

»Das Es spielt. Und es spielt sehr viel.«

(E. Rothacker)

Die Herkunft des »Es« ist ein dunkles Kapitel in der Geschichte der psychoanalytischen Theoriebildung. Bernd Nitzschke hat sich in seinem Aufsatz »Zur Herkunft des »Es«: Freud, Groddeck, Nietzsche — Schopenhauer und E. von Hartmann« (Psyche, 37, 1983, S. 769-804) daran gemacht, dieses Dunkel aufzuhellen. Nitzschke selbst erwähnt darin das kritische Leserpublikum, das er sich wünsche. Dies war nicht nur Koketterie — seine Argumentation bedarf tatsächlich der Kritik. Er überführt Freud und Groddeck der Selbsttäuschung und der Täuschung des Publikums, die psychoanalytische Sekundärliteratur aber einer in diesem Punkt blinden Autoritätsgläubigkeit gegenüber Freud. Und das in einem durchaus polemischen Ton. Allesamt bezögen sie sich auf Nietzsche, der den Terminus »Es« angeregt hätte; dies jedoch zu Unrecht. Hinter dem »Es«, das sucht Nitzschke wahrscheinlich zu machen, stünden Schopenhauer und Eduard von Hartmann, nicht Nietzsche.

1 Bernd Nitzschke hat Entwürfe dieses Aufsatzes in mehreren Briefen einer Kritik unterzogen.

[This is a summary or excerpt from the full text of the book or article. The full text of the document is available to subscribers.]

Copyright © 2019, Psychoanalytic Electronic Publishing, ISSN 2472-6982 Customer Service | Help | FAQ | Download PEP Bibliography | Report a Data Error | About

WARNING! This text is printed for personal use. It is copyright to the journal in which it originally appeared. It is illegal to redistribute it in any form.