Customer Service | Help | FAQ | PEP-Easy | Report a Data Error | About
:
Login
Tip: To access the PEP-Web Facebook page…

PEP-Web Tip of the Day

PEP-Web has a Facebook page! You can access it by clicking here.

For the complete list of tips, see PEP-Web Tips on the PEP-Web support page.

Fetscher, R. (1985). Das Selbst, das Es und das Unbewußte. Psyche – Z Psychoanal., 39(3):241-275.

(1985). Psyche – Zeitschrift für Psychoanalyse, 39(3):241-275

Das Selbst, das Es und das Unbewußte

Rolf Fetscher

Unter dem Gesichtspunkt der Einheit der Person werden die Instanzen des Strukturmodells neu definiert. Das »Es« wird als Motivationsbasis des Seelischen gedeutet. Die zunächst einheitliche seelische Energie differenziert sich an angeborenen Affektdispositionen und an erworbenen, vom Ich konstituierten Strukturen. Primär- und Sekundärprozeß bezeichnen verschiedene Funktionsebenen des Ichs. »Verdrängung« bedeutet die Transformation eines logischen in ein prälogisches Symbol.

[This is a summary or excerpt from the full text of the book or article. The full text of the document is available to subscribers.]

Copyright © 2020, Psychoanalytic Electronic Publishing, ISSN 2472-6982 Customer Service | Help | FAQ | Download PEP Bibliography | Report a Data Error | About

WARNING! This text is printed for personal use. It is copyright to the journal in which it originally appeared. It is illegal to redistribute it in any form.