Customer Service | Help | FAQ | PEP-Easy | Report a Data Error | About
:
Login
Tip: To use OneNote for note taking…

PEP-Web Tip of the Day

You can use Microsoft OneNote to take notes on PEP-Web. OneNote has some very nice and flexible note taking capabilities.

You can take free form notes, you can copy fragments using the clipboard and paste to One Note, and Print to OneNote using the Print to One Note printer driver. Capture from PEP-Web is somewhat limited.

For the complete list of tips, see PEP-Web Tips on the PEP-Web support page.

Haas, E. (1985). Volkan, Vamik D.: Linking Objects and Linking Phenomena. A Study of the Forms, Symptoms, Metapsychology, and Therapy of Complicated Mourning. New York (International Universities Press) 1981. 398 Seiten.. Psyche – Z Psychoanal., 39(3):281-285.

(1985). Psyche – Zeitschrift für Psychoanalyse, 39(3):281-285

Volkan, Vamik D.: Linking Objects and Linking Phenomena. A Study of the Forms, Symptoms, Metapsychology, and Therapy of Complicated Mourning. New York (International Universities Press) 1981. 398 Seiten.

Review by:
Eberhard Haas

Dies ist ein bemerkenswertes, inhaltsreiches Buch über pathologische Trauerprozesse und deren Behandlung. Der Autor, Psychiater und Psychoanalytiker, stammt aus der Türkei und wirkt heute an der Universität von Virginia. Seine Studie stützt sich auf 15 Jahre klinischer Untersuchung. In dieser Zeit hat Volkan mehr als 150 Patienten im Alter zwischen 16 und 58 Jahren behandelt, die, wie sie oft selbst formulierten, in ihrem Trauerprozeß eingefroren waren. In der Einleitung seines Werkes beleuchtet der Autor einen behandlungstechnisch wichtigen Sachverhalt: ein unvollständiger Trauerprozeß kann sich abdichtend und versiegelnd über die sonstige Psychopathologie legen und diese der Bearbeitung unzugänglich machen. Erst wenn dieses Siegel im Verlauf der »re-grief therapy« (Therapie der nachgeholten Trauer) erbrochen ist, d. h. Trauerarbeit stattgefunden hat, kann darunter verborgenes Konfliktmaterial bearbeitet werden. Dies trifft z. B. auf Patienten zu, die durch den Verlust eines Elternteils in der Kindheit oder Jugend Abwehrstrukturen aufgebaut haben, die die Entwicklung einer analysierbaren Übertragung verhindern (S. 12). Umgekehrt kann frühzeitig auftauchendes Konfliktmaterial aus der Analyse der Neurosen von pathologisch Trauernden als Abwehr gegenüber dem Trauerprozeß wirken.

Im

[This is a summary or excerpt from the full text of the book or article. The full text of the document is available to subscribers.]

Copyright © 2019, Psychoanalytic Electronic Publishing, ISSN 2472-6982 Customer Service | Help | FAQ | Download PEP Bibliography | Report a Data Error | About

WARNING! This text is printed for personal use. It is copyright to the journal in which it originally appeared. It is illegal to redistribute it in any form.