Customer Service | Help | FAQ | PEP-Easy | Report a Data Error | About
:
Login
Tip: To quickly return to the issue’s Table of Contents from an article…

PEP-Web Tip of the Day

You can go back to to the issue’s Table of Contents in one click by clicking on the article title in the article view. What’s more, it will take you to the specific place in the TOC where the article appears.

For the complete list of tips, see PEP-Web Tips on the PEP-Web support page.

Stierlin, H. Simon, F.B. Schmidt, G. (1986). Anmerkung zur Glosse »Eine familientherapeutische Familienfeier« in »Psyche« 12/85. Psyche – Z Psychoanal., 40(4):355.
   

(1986). Psyche – Zeitschrift für Psychoanalyse, 40(4):355

Anmerkung zur Glosse »Eine familientherapeutische Familienfeier« in »Psyche« 12/85

Helm Stierlin, Fritz B. Simon und Gunter Schmidt

1)   Die Familientherapeuten des Heidelberger Instituts, die auch Psychoanalytiker sind, »verleugnen« nicht »diese mütterlichen Ursprünge«, die »der Steinbruch« sind, aus dem sie »ihre Schätze« holen (schon gar nicht »vehement«). Aber: es gibt noch andere Orte außer mütterlichen Steinbrüchen, um Schätze zu finden und: nicht alles, was man in Steinbrüchen findet, ist ein Schatz, oft ist es nur Geröll, im besten Fall Schotter.

2)   Da es ein Ziel des Kongresses war, Diskussionen anzuregen (was ja erfreulicherweise, liest man die Glosse, gelungen zu sein scheint), haben wir uns bemüht, Vertreter unterschiedlicher familientherapeutischer Richtungen einzuladen. Daß der eine (oder der andere) Vertreter »mancher« Richtungen »erst gar nicht repräsentiert« war, lag daran, daß unsere Einladung abgelehnt wurde. Schade! Das Insider-Outsider-Problem mancher Psychoanalytiker beruht wohl zum guten Teil auf Selbstausgrenzung bzw. Selbsteinschließung. Verständlich, wenn jegliche Kritik als Watschen erlebt wird.

[This is a summary or excerpt from the full text of the book or article. The full text of the document is available to subscribers.]

Copyright © 2020, Psychoanalytic Electronic Publishing, ISSN 2472-6982 Customer Service | Help | FAQ | Download PEP Bibliography | Report a Data Error | About

WARNING! This text is printed for personal use. It is copyright to the journal in which it originally appeared. It is illegal to redistribute it in any form.