Customer Service | Help | FAQ | PEP-Easy | Report a Data Error | About
:
Login
Tip: To see translations of this article…

PEP-Web Tip of the Day

When there are translations of the current article, you will see a flag/pennant icon next to the title, like this: 2015-11-06_11h14_24 For example:

2015-11-06_11h09_55

Click on it and you will see a bibliographic list of papers that are published translations of the current article. Note that when no published translations are available, you can also translate an article on the fly using Google translate.

 

For the complete list of tips, see PEP-Web Tips on the PEP-Web support page.

Gathelier, F. (1991). Die Veröffentlichung von Freuds »Gesammelten Werken« in französischer Sprache. Gespräch mit Jean Laplanche. Psyche – Z Psychoanal., 45(8):700-712.

(1991). Psyche – Zeitschrift für Psychoanalyse, 45(8):700-712

Die Veröffentlichung von Freuds »Gesammelten Werken« in französischer Sprache. Gespräch mit Jean Laplanche

François-Michel Gathelier

Translated by:
Renate Franke

1988 erschien im Pariser Verlag Presses Universitaires de France der erste Band — Band XIII in der chronologisch geordneten Numerierung — der Gesammelten Werke von Sigmund Freud in französischer Sprache (Œuvre completes de Freud/Psychoanalyse). Er enthält unter anderem eine völlig neue Übersetzung des berühmten »Wolfsmanns« und der metapsychologischen Schriften des Jahres 1915. Zwei weitere Bände (Band III mit frühen Schriften aus den Jahren 1894-1899 und Band XVI mit Schriften aus den Jahren 1921-1923) folgten 1989 und 1990.

Verantwortliche Herausgeber der Œuvre complètes de Freud sind der Psychiater André Bourguignon und der Germanist Pierre Cotet sowie Jean Laplanche, Psychoanalytiker und zusammen mit Jean-Bertrand Pontalis Verfasser des Vokabulars der Psychoanalyse. Diese Gesamtausgabe soll wie die Originalausgabe der in London bei Imago Publishing erschienenen Gesammelten Werke zwanzig Bände umfassen.

Jean Laplanche, der die wissenschaftliche Leitung des Projekts übernommen hat, beantwortet im folgenden Gespräch einige Fragen zur Entstehung und zur Gestaltung des Projekts.

G: Fünfzig Jahre nach Sigmund Freuds Tod verfügen französische Leser noch immer nicht über eine zuverlässige Gesamtausgabe seiner Werke. In deutscher Sprache gibt es die Gesammelten Werke sowie die Studienausgabe und in englischer Sprache die Standard Edition mit ihrem kritischen Apparat. Dagegen gibt es in Französisch eine Vielfalt einzelner Übersetzungen mit uneinheitlicher Terminologie. Wie ist eine solche Situation zu erklären?

L: Ich würde nicht sagen, daß die deutschen Leser über eine zuverlässige kritische Ausgabe verfügen, da die einzige kritische Ausgabe eben von Strachey stammt. Wir leiden übrigens sehr darunter, daß es heute noch keine vollständige kritische deutsche Ausgabe gibt. Ilse Gubrich-Simitis hat sich dieser Aufgabe jetzt angenommen, aber die Verwirklichung liegt noch in weiter Ferne.

Die Verzögerung in Frankreich hat ganz spezielle Gründe.

[This is a summary or excerpt from the full text of the book or article. The full text of the document is available to subscribers.]

Copyright © 2019, Psychoanalytic Electronic Publishing, ISSN 2472-6982 Customer Service | Help | FAQ | Download PEP Bibliography | Report a Data Error | About

WARNING! This text is printed for personal use. It is copyright to the journal in which it originally appeared. It is illegal to redistribute it in any form.