Customer Service | Help | FAQ | PEP-Easy | Report a Data Error | About
:
Login
Tip: To share an article on social media…

PEP-Web Tip of the Day

If you find an article or content on PEP-Web interesting, you can share it with others using the Social Media Button at the bottom of every page.

For the complete list of tips, see PEP-Web Tips on the PEP-Web support page.

Kutter, P. (1992). Mertens, Wolfgang: Einführung in die Psychoanalytische Therapie. Bd. I, 1990. 284 Seiten, 28 DM; Bd. II, 1990. 278 Seiten, 25 DM; Bd. III, 1991. 289 Seiten, 29 DM. Stuttgart/Berlin/Köln (Kohlhammer).. Psyche – Z Psychoanal., 46(5):464-465.

(1992). Psyche – Zeitschrift für Psychoanalyse, 46(5):464-465

Mertens, Wolfgang: Einführung in die Psychoanalytische Therapie. Bd. I, 1990. 284 Seiten, 28 DM; Bd. II, 1990. 278 Seiten, 25 DM; Bd. III, 1991. 289 Seiten, 29 DM. Stuttgart/Berlin/Köln (Kohlhammer).

Review by:
Peter Kutter

Psychoanalyse, Psychotherapie und Psychosomatik haben Hochkonjunktur. Seit Öffnung der osteuropäischen Grenzen ist der Bedarf nach einschlägiger Information enorm gestiegen. Kritische Darstellungen treten in den Hintergrund. Ausgewogene Einführungen in die psychische »Materie« sind gefragt. Helmut Thomäs und Horst Kächeles Lehrbuch der psychoanalytischen Therapie erschien in zwei Bänden 1985 und 1988, Kutters Moderne Psychoanalyse 1989, und trotzdem scheint die Nachfrage nach psychotherapeutischen Büchern ungebrochen. Sonst hätten sich Autor und Verleger gescheut, eine weitere Einführung in die Psychoanalytische Therapie auf den Markt zu werfen, nämlich die von Wolfgang Mertens, in Fachkreisen bekannt durch sein handliches Taschenbuch Psychoanalyse (Urban, 1981, 3. Aufl. 1990), durch sein Handbuch in Schlüsselbegriffen über Psychoanalyse (1983), seit 1982 Professor für Klinische Psychologie mit Schwerpunkt Psychoanalyse, Klinische Psychologie »Psychoanalyse« an der Universität München. Die drei Bände bestechen durch übersichtliche Gliederung, eine jeweils historische Einleitung, übersichtliche Tabellen und anschauliche Fallbeispiele.

In Band I wird die Entwicklung der Psychoanalyse nach den konkreten Inhalten der einzelnen Werke Sigmund Freuds in der Art der »Abstracts of the Standard Edition of Freud« des »National Institute of Mental Health« rekapituliert und durch einprägsame tabellarische Übersichten aufgelockert.

[This is a summary or excerpt from the full text of the book or article. The full text of the document is available to subscribers.]

Copyright © 2019, Psychoanalytic Electronic Publishing, ISSN 2472-6982 Customer Service | Help | FAQ | Download PEP Bibliography | Report a Data Error | About

WARNING! This text is printed for personal use. It is copyright to the journal in which it originally appeared. It is illegal to redistribute it in any form.