Customer Service | Help | FAQ | PEP-Easy | Report a Data Error | About
:
Login
Tip: To search only within a publication time period…

PEP-Web Tip of the Day

Looking for articles in a specific time period? You can refine your search by using the Year feature in the Search Section. This tool could be useful for studying the impact of historical events on psychoanalytic theories.

For the complete list of tips, see PEP-Web Tips on the PEP-Web support page.

Loewenberg, P. (1992). Die Psychodynamik des Antijudaismus in historischer Perspektive. Psyche – Z Psychoanal., 46(12):1095-1121.

(1992). Psyche – Zeitschrift für Psychoanalyse, 46(12):1095-1121

Die Psychodynamik des Antijudaismus in historischer Perspektive

Peter Loewenberg

Translated by:
Erika Nemény

Nach Auffassung des Autors ist Antijudaismus Ausdruck eines verdeckten Antichristentums, hinter dem sich eine unbewußte Auflehnung gegen Christus verbirgt. Dem Juden werden die unbewußten Aggressionen aufgebürdet, er wird zum Sündenbock, gegen den drei Beschuldigungen erhoben werden: die Ermordung Christi, die Hostienschändung und der rituelle Kindermord. Der Autor zeigt diese Blutschuldanklagen in einer historischen Linie vom Mittelalter bis in die heutige Zeit auf. Die Suche nach Sündenböcken ist ein universelles Phänomen, das nicht nur im Antijudaismus zu finden ist, sondern sich allgemein in Situationen sozialer und politischer Unsicherheit manifestiert. Um diese These zu belegen, bezieht sich der Autor auf historische Dokumente aus dem Zweiten Weltkrieg, die sich mit der Bedrohung Chinas durch Japans Militär befassen, sowie auf die Rassenunruhen in Los Angeles im Frühjahr dieses Jahres.

[This is a summary or excerpt from the full text of the book or article. The full text of the document is available to subscribers.]

Copyright © 2019, Psychoanalytic Electronic Publishing, ISSN 2472-6982 Customer Service | Help | FAQ | Download PEP Bibliography | Report a Data Error | About

WARNING! This text is printed for personal use. It is copyright to the journal in which it originally appeared. It is illegal to redistribute it in any form.