Customer Service | Help | FAQ | PEP-Easy | Report a Data Error | About
:
Login
Tip: To see the German word that Freud used to refer to a concept…

PEP-Web Tip of the Day

Want to know the exact German word that Freud used to refer to a psychoanalytic concept? Move your mouse over a paragraph while reading The Standard Edition of the Complete Psychological Works of Sigmund Freud and a window will emerge displaying the text in its original German version.

For the complete list of tips, see PEP-Web Tips on the PEP-Web support page.

Brede, K. (1995). »Neuer« Autoritarismus und Rechtsextremismus. Eine zeitdiagnostische Mutmaßung. Psyche – Z Psychoanal., 49(11):1019-1042.

(1995). Psyche – Zeitschrift für Psychoanalyse, 49(11):1019-1042

»Neuer« Autoritarismus und Rechtsextremismus. Eine zeitdiagnostische Mutmaßung

Karola Brede

Anhand zweier Fallskizzen erläutert die Autorin, was den Unterschied zwischen dem von Adorno et al. untersuchten klassischen Autoritarismus und dem von ihr behaupteten »neuen« Autoritarismus ausmacht, welchletzterer eine gleichsam negativ erweiterte Stufe der Vergesellschaftung indiziere. Während der klassische Autoritäre die Funktion der moralischen Urteilsbildung in ein äußeres Objekt verlagert und mittels Projektion auf Fremdgruppen aggressive Impulse aktiviert, erweist sich der »neue« Autoritäre als ein Typus, dessen Konstruktionen der Wirklichkeit in der kommunikativen Dimension sozialen Handelns narzißtisch geprägt sind. Im Zentrum steht nicht mehr das Überich, sondern das unbewußte Selbst mit einer spezifischen Aggressionsproblematik. Brede zufolge könnten rechtsextremistische Phraseologie und Gewalttätigkeit eine Reaktion auf Personen oder Gruppen sein, denen das Syndrom des »neuen« Autoritarismus gemeinsam ist.

[This is a summary or excerpt from the full text of the book or article. The full text of the document is available to subscribers.]

Copyright © 2020, Psychoanalytic Electronic Publishing, ISSN 2472-6982 Customer Service | Help | FAQ | Download PEP Bibliography | Report a Data Error | About

WARNING! This text is printed for personal use. It is copyright to the journal in which it originally appeared. It is illegal to redistribute it in any form.