Customer Service | Help | FAQ | PEP-Easy | Report a Data Error | About
:
Login
Tip: To use the Information icon…

PEP-Web Tip of the Day

The Information icon (an i in a circle) will give you valuable information about PEP Web data and features. You can find it besides a PEP Web feature and the author’s name in every journal article. Simply move the mouse pointer over the icon and click on it for the information to appear.

For the complete list of tips, see PEP-Web Tips on the PEP-Web support page.

Füchtner, H. (1996). Besserman-Vianna, Helena: Não conte a ninguém … Contribuição à história das Sociedades Psicanalítas do Rio de Janeiro. Rio de Janeiro (Editora Imago) 1994. 204 Seiten.. Psyche – Z Psychoanal., 50(9-10):984-985.

(1996). Psyche – Zeitschrift für Psychoanalyse, 50(9-10):984-985

Besserman-Vianna, Helena: Não conte a ninguém … Contribuição à história das Sociedades Psicanalítas do Rio de Janeiro. Rio de Janeiro (Editora Imago) 1994. 204 Seiten.

Review by:
Hans Füchtner

Die Aufforderung »Erzähle das nie-mand …«, die der Titel dieses Buches formuliert, hat die Verfasserin, eine re-nommierte Psychoanalytikerin aus Rio de Janeiro, mehrfach zu hören be-kommen. Aber sie hat sich den Mund nicht verbieten lassen. Sie war es, die in der schlimmsten Zeit der brasiliani-schen Militärdiktatur in Lebensgefahr geriet, weil sie den in psychoanalytischer Ausbildung befindlichen Kollegen denunziert hat, der an Folterungen beteiligt war. Darüber und wie sich die Internationale Psychoanalytische Vereinigung und die beiden ihr ange-schlossenen Gesellschaften in Rio dazu verhalten haben, haben sie und der Rezensent dieses Buches auch dem deutschen Publikum schon berichtet (Psyche 7/1984, 12/1985, 11/1988). Doch was man damals noch als Versuche der Verleumdung oder Anschwärzung der Psychoanalyse bzw. der betroffenen psychoanalytischen Organisationen zurückzuweisen versucht hat, ist längst bewiesen. Die IPA selbst hat inzwischen eine Kehrtwendung voll-zogen und klar zu verstehen gegeben, daß die Ereignisse für die darin Ver-strickten den Ausschluß zur Folge haben sollten.

Da könnte es zweifelhaft erscheinen, ob es sich überhaupt lohnt, auf die unerfreuliche »alte Geschichte« noch einmal zurückzukommen. Frau Besserman-Viannas Buch verdeutlicht, daß es sich nicht nur lohnt, sondern daß es notwendig ist für das Verständnis der Entwicklungsgeschichte der Psychoanalyse in Rio und grundlegender Probleme der wechselseitigen Be-einflussung von Psychoanalyse, psychoanalytischen Gesellschaften und Gesellschaft.

[This is a summary or excerpt from the full text of the book or article. The full text of the document is available to subscribers.]

Copyright © 2020, Psychoanalytic Electronic Publishing, ISSN 2472-6982 Customer Service | Help | FAQ | Download PEP Bibliography | Report a Data Error | About

WARNING! This text is printed for personal use. It is copyright to the journal in which it originally appeared. It is illegal to redistribute it in any form.