Customer Service | Help | FAQ | PEP-Easy | Report a Data Error | About
:
Login
Tip: To sort articles by year…

PEP-Web Tip of the Day

After you perform a search, you can sort the articles by Year. This will rearrange the results of your search chronologically, displaying the earliest published articles first. This feature is useful to trace the development of a specific psychoanalytic concept through time.

For the complete list of tips, see PEP-Web Tips on the PEP-Web support page.

Vogt, R. (1997). Zur »Wiederkehr des Dritten Reiches in der Psychotherapie«. Eine Auseinandersetzung mit Tilmann Moser über psychoanalytische Behandlungstechnik. Psyche – Z Psychoanal., 51(9-10):996-1015.
    

(1997). Psyche – Zeitschrift für Psychoanalyse, 51(9-10):996-1015

Zur »Wiederkehr des Dritten Reiches in der Psychotherapie«. Eine Auseinandersetzung mit Tilmann Moser über psychoanalytische Behandlungstechnik

Rolf Vogt

Tilmann Moser wirft den Freudianern vor, sie hätten sich zu wenig mit den psychischen Folgen und Spätfolgen des Dritten Reiches bei den nichtjüdischen Deutschen beschäftigt und keine diesen adäquate Behandlungstechnik entwickelt. Zwar konzediert Vogt, daß es Analytiker gebe, die vor allem verkappte NS-Inhalte in Analysen nicht ausreichend zur Kenntnis nehmen und bearbeiten. Aber er bestreitet, daß die psychoanalytische Behandlungstechnik mit ihrer Intensivierung des Erlebens im Rahmen einer Übertragungsanalyse nicht geeignet sei, die Folgen von Traumatisierung und Gewalt angemessen zu thematisieren und zu bearbeiten. Gegen Moser und seine »Inszenierungen« hält der Autor an der Balance des Verhältnisses von innerer und äußerer Realität fest und damit an einem Begriff von Realität, der dem entspricht, den Freud nach der Verabschiedung bzw. Relativierung seiner Verführungstheorie etablierte.

[This is a summary or excerpt from the full text of the book or article. The full text of the document is available to subscribers.]

Copyright © 2019, Psychoanalytic Electronic Publishing, ISSN 2472-6982 Customer Service | Help | FAQ | Download PEP Bibliography | Report a Data Error | About

WARNING! This text is printed for personal use. It is copyright to the journal in which it originally appeared. It is illegal to redistribute it in any form.