Customer Service | Help | FAQ | PEP-Easy | Report a Data Error | About
:
Login
Tip: You can request more content in your language…

PEP-Web Tip of the Day

Would you like more of PEP’s content in your own language? We encourage you to talk with your country’s Psychoanalytic Journals and tell them about PEP Web.

For the complete list of tips, see PEP-Web Tips on the PEP-Web support page.

Fonagy, P. (1998). Die Bedeutung der Entwicklung metakognitiver Kontrolle der mentalen Repräsentanzen für die Betreuung und das Wachstum des Kindes. Psyche – Z Psychoanal., 52(4):349-368.

(1998). Psyche – Zeitschrift für Psychoanalyse, 52(4):349-368

Die Bedeutung der Entwicklung metakognitiver Kontrolle der mentalen Repräsentanzen für die Betreuung und das Wachstum des Kindes

Peter Fonagy

Translated by:
Irmgard Hölscher

Der Autor steht der von John Bowlby begründeten Bindungs-forschung nahe und stellt Ergebnisse seiner im Rahmen des Londoner Eltern-Kind-Projektes durchgeführten empirischen Langzeituntersuchung zur Entwicklung des Bindungsvermögens von Kindern vor. Anhand von Erwachsenen-Bindungsinterviews und der Untersuchungsmethode »Fremde Situation« sowie verschiedener anderer Tests wird die Herausbildung der inneren Arbeitsmodelle untersucht und der Frage der intergenerationellen Transmission mentaler Bindungsrepräsentanzen nachge-gangen. Fonagy hebt in der Zusammenfassung der Ergebnisse die zentrale Bedeutung metakognitiver, selbstreflexiver Fähigkeiten der Bezugsperson hervor, die das Kind als ein mentales, mentalisierendes, wünschendes Selbst repräsentiert. Das Kind fühlt sich sicher gebunden, kann über die Identifikation mit seinem Containing-Objekt eigene metakognitive Fähigkeiten entwickeln und sich als denkendes Selbst begreifen.

[This is a summary or excerpt from the full text of the book or article. The full text of the document is available to subscribers.]

Copyright © 2020, Psychoanalytic Electronic Publishing, ISSN 2472-6982 Customer Service | Help | FAQ | Download PEP Bibliography | Report a Data Error | About

WARNING! This text is printed for personal use. It is copyright to the journal in which it originally appeared. It is illegal to redistribute it in any form.