Customer Service | Help | FAQ | PEP-Easy | Report a Data Error | About
:
Login
Tip: To review the glossary of psychoanalytic concepts…

PEP-Web Tip of the Day

Prior to searching for a specific psychoanalytic concept, you may first want to review PEP Consolidated Psychoanalytic Glossary edited by Levinson. You can access it directly by clicking here.

For the complete list of tips, see PEP-Web Tips on the PEP-Web support page.

Weimer, M. (1999). Psychoanalyse und/als Organisation. Psyche – Z Psychoanal., 53(1):8-51.

(1999). Psyche – Zeitschrift für Psychoanalyse, 53(1):8-51

Psychoanalyse und/als Organisation

Martin Weimer

In Eigen- und Selbstanalyse gewonnene Einsichten lassen sich nicht umstandslos auf PatientInnen anwenden: Dieser Befund gilt in ähnlicher Weise für den Zusammenhang von Psychoanalyse und Organisation. Doch im Gegensatz zu Vertretern einer — unter Berufung auf die Luhmannsche Systemtheorie — strikten Unvereinbarkeit psychoanalytischer Überlegungen und organisationsspezifischer Probleme plädiert der Autor zugleich für die Dekonstruktion der familialistischen Engführung des Unbewußten und die Fruchtbarkeit psychoanalytischer Erkenntnisse für die Darstellung und Lösung organisationeller Probleme, nicht zuletzt der Psychoanalyse als Organisation selbst. Auf der Grundlage der Theorie offener Systeme und des Bionschen Gruppenmodells, das seine organisationsspezifische Anwendung in Analysen des Tavistock Institute of Human Relations gefunden hat, entwickelt der Autor seine Gedanken zu einer weitergefaßten psychoanalytischen Organisationsanalyse und benennt strukturelle Probleme und Konflikte der psychoanalytischen Arbeit wie Organisation.

»Alles, was ich zu tun habe, besteht darin, es Theorien aus verschiedenen Feldern zu ermöglichen, einander zu befruchten.«

(R. Money-Kyrle, 1971, S. 442)

[This is a summary or excerpt from the full text of the book or article. The full text of the document is available to subscribers.]

Copyright © 2021, Psychoanalytic Electronic Publishing, ISSN 2472-6982 Customer Service | Help | FAQ | Download PEP Bibliography | Report a Data Error | About

WARNING! This text is printed for personal use. It is copyright to the journal in which it originally appeared. It is illegal to redistribute it in any form.