Customer Service | Help | FAQ | PEP-Easy | Report a Data Error | About
:
Login
Tip: To quickly go to the Table of Volumes from any article…

PEP-Web Tip of the Day

To quickly go to the Table of Volumes from any article, click on the banner for the journal at the top of the article.

For the complete list of tips, see PEP-Web Tips on the PEP-Web support page.

Maiello, S. (1999). Das Klangobjekt. Über den pränatalen Ursprung auditiver Gedächtnisspuren. Psyche – Z Psychoanal., 53(2):137-157.

(1999). Psyche – Zeitschrift für Psychoanalyse, 53(2):137-157

Das Klangobjekt. Über den pränatalen Ursprung auditiver Gedächtnisspuren

Suzanne Maiello

Die Erforschung des Bereichs möglicher pränataler Erfahrung legt die Vermutung nahe, daß der Klang der Stimme der Mutter im Wechsel mit ihrem Schweigen dem Fötus eine Proto-Erfahrung von Anwesenheit und Abwesenheit vermitteln könnte. Diese Erfahrung könnte einerseits primitive Abwehrreaktionen auslösen, andererseits die Grundlage bilden für die Entwicklung eines pränatalen Proto-Objekts mit Klangqualitäten, das hier versuchsweise als «Klangobjekt« bezeichnet wird. Hypothetisch wird angenommen, daß dieses Objekt in Verbindung steht mit der Präkonzeption der Brust und zugleich als Vorläufer des postnatalen mütterlichen inneren Objekts angesehen werden kann. Zwei Erwachsenenträume sowie klinisches Material eines Kindes werden unter besonderer Beachtung von Klangaspekten und deren möglicher Verbindung mit pränatalen Erfahrungen untersucht. Diskutiert wird die Wichtigkeit der Integration von Klangaspekten insbesondere bei der analytischen Arbeit mit Borderline- und psychotischen Patienten.

[This is a summary or excerpt from the full text of the book or article. The full text of the document is available to subscribers.]

Copyright © 2020, Psychoanalytic Electronic Publishing, ISSN 2472-6982 Customer Service | Help | FAQ | Download PEP Bibliography | Report a Data Error | About

WARNING! This text is printed for personal use. It is copyright to the journal in which it originally appeared. It is illegal to redistribute it in any form.