Customer Service | Help | FAQ | PEP-Easy | Report a Data Error | About
:
Login
Tip: To save articles in ePub format for your eBook reader…

PEP-Web Tip of the Day

To save an article in ePub format, look for the ePub reader icon above all articles for logged in users, and click it to quickly save the article, which is automatically downloaded to your computer or device. (There may be times when due to font sizes and other original formatting, the page may overflow onto a second page.).

You can also easily save to PDF format, a journal like printed format.

For the complete list of tips, see PEP-Web Tips on the PEP-Web support page.

Troje, E. (1999). Lieberman, E. James: Otto Rank — Leben und Werk. Gießen (Psychosozial-Verlag) 1997. 620 Seiten, 88 DM.. Psyche – Z Psychoanal., 53(2):201-204.

(1999). Psyche – Zeitschrift für Psychoanalyse, 53(2):201-204

Buchbesprechungen

Lieberman, E. James: Otto Rank — Leben und Werk. Gießen (Psychosozial-Verlag) 1997. 620 Seiten, 88 DM.

Review by:
Elisabeth Troje

1985 erschien in New York Acts of Will — Life and Work of Otto Rank von E. James Lieberman, eine 400 Seiten starke Arbeit über Leben und Werke von Otto Rank, die 1997 vom Psychosozial-Verlag in deutscher Übersetzung veröffentlicht werden konnte. Es war mutig von diesem Verlag, eine Übersetzung anfertigen zu lassen, denn in der Geschichte der psychoanalytischen Bewegung ist das Ausscheiden Otto Ranks nicht bearbeitet worden. Seine Person ist fast vergessen, die wichtige Rolle, die er gespielt hat, ist wenig bekannt. Seine Schriften in deutscher Sprache sind hier lange Zeit nicht wieder verlegt, die Arbeiten in englischer Sprache nie übersetzt worden. Die Möglichkeit, sich über eine Universitätsbibliothek seine Werke auszuleihen, wird wohl selten in Anspruch genommen. Otto Rank? Nur Das Trauma der Geburt und seine Bedeutung für die Psychoanalyse (1924) wird abschätzig lächelnd erwähnt. Dieses Lächeln ist über mehrere Psychoanalytikergenerationen tradiert. Oft kennt der Lächelnde nicht mehr als den verkürzten Titel. Er wurde im Frühjahr 1998 im Psychosozial-Verlag neu aufgelegt. Auch der Wiener Verlag Turia und Kant bemüht sich, Werke von Otto Rank wieder zugänglich zu machen (Der Doppelgänger, 1993; Traum und Dichtung. Traum und Mythos, 1995). Ein wachsendes Interesse an Otto Rank wurde auf dem Kongreß in Heidelberg am 1.

[This is a summary or excerpt from the full text of the book or article. The full text of the document is available to subscribers.]

Copyright © 2019, Psychoanalytic Electronic Publishing, ISSN 2472-6982 Customer Service | Help | FAQ | Download PEP Bibliography | Report a Data Error | About

WARNING! This text is printed for personal use. It is copyright to the journal in which it originally appeared. It is illegal to redistribute it in any form.