Customer Service | Help | FAQ | PEP-Easy | Report a Data Error | About
:
Login
Tip: You can request more content in your language…

PEP-Web Tip of the Day

Would you like more of PEP’s content in your own language? We encourage you to talk with your country’s Psychoanalytic Journals and tell them about PEP Web.

For the complete list of tips, see PEP-Web Tips on the PEP-Web support page.

Dornes, M. (1999). Das Verschwinden der Vergangenheit. Psyche – Z Psychoanal., 53(6):530-571.

(1999). Psyche – Zeitschrift für Psychoanalyse, 53(6):530-571

Das Verschwinden der Vergangenheit

Martin Dornes

Der Autor befaßt sich mit neueren Versuchen zur Abschaffung der Vergangenheit in der Entwicklungspsychologie. Kontextualistische Entwicklungsmodelle — wie z. B. das von Michael Lewis — behaupten, daß die gegenwärtigen Lebensumstände, nicht die (früh)kindlichen Erfahrungen das aktuelle Verhalten und Fühlen des Menschen bestimmen. Im Durchgang durch die einschlägige entwicklungspsychologische, neuropsychologische und gedächtnispsychologische Forschung zeigt der Autor die Einseitigkeiten dieser Betrachtungsweise auf. Abschließend diskutiert er die möglichen gesellschaftlichen Tendenzen, die zu einer Relativierung der Bedeutung der Vergangenheit beitragen: Das sich ständig steigernde Modernisierungstempo zeitgenössischer Gesellschaften scheint die Vergangenheit zum Verschwinden zu bringen, indem es zu einer generellen Entwertung von Erfahrung führt und zu einer fast ausschließlichen Konzentration auf das »Hier und Jetzt«. Theorien, die diesen Trend artikulieren, haben deshalb, trotz ihres begrenzten Wahrheitswertes, das Verdienst, eine allgemeine Zeitstimmung einzufangen.

[This is a summary or excerpt from the full text of the book or article. The full text of the document is available to subscribers.]

Copyright © 2019, Psychoanalytic Electronic Publishing, ISSN 2472-6982 Customer Service | Help | FAQ | Download PEP Bibliography | Report a Data Error | About

WARNING! This text is printed for personal use. It is copyright to the journal in which it originally appeared. It is illegal to redistribute it in any form.