Customer Service | Help | FAQ | PEP-Easy | Report a Data Error | About
:
Login
Tip: Downloads should look similar to the originals…

PEP-Web Tip of the Day

Downloadable content in PDF and ePUB was designed to be read in a similar format to the original articles.

For the complete list of tips, see PEP-Web Tips on the PEP-Web support page.

Martynkewicz, W. (2001). Der blinde Fleck. Anmerkungen zu Georg Groddecks Nasamecu. Psyche – Z Psychoanal., 55(1):63-72.

(2001). Psyche – Zeitschrift für Psychoanalyse, 55(1):63-72

Kritische Glosse

Der blinde Fleck. Anmerkungen zu Georg Groddecks Nasamecu

Wolfgang Martynkewicz

1. Ein Titel ist immer ein Versprechen (Jacques Derrida)

Georg Groddecks Buch Nasamecu, natura sanat, medicus curat. Der gesunde und kranke Mensch gemeinverständlich dargestellt von 1913 gehört nicht von ungefähr zu den meistgelesenen Schriften des Autors. Es ist ein populär geschriebener medizinischer Ratgeber, und wie es sich für dieses Genre gehört, gibt hier ein erfahrener, selbstbewußter Praktiker »gemeinverständliche« Antworten für nahezu alle Lebenslagen. »Dieses Buch«, so schreibt Groddeck in der Einleitung, »handelt vom gesunden und kranken Menschen. Es gibt meine persönlichen Meinungen wieder, es erhebt nicht den Anspruch auf Wissenschaftlichkeit« (1913a, S. 7). So »gemeinverständlich« der Inhalt daherkommt, der lateinische Titel, natura sanat, medicus curat (Die Natur heilt, der Arzt behandelt), vor allem aber das geheimnisvolle Kürzel Nasamecu (gebildet aus Natura sanat, medicus curat), waren für den gemeinen Verstand alles andere als eingängig. Bei der Neuausgabe des Buches 1976 entschloß sich darum der Herausgeber Helmut Siefert und der Limes Verlag zu einer Korrektur: Aus Nasamecu wurde Die Natur heilt… Die Entdeckung der Psychosomatik. Unter diesem Titel erschien das Buch dann 1984 auch als Taschenbuch im Fischer Verlag.

Der neue Titel ist in mehrfacher Hinsicht bemerkenswert: Augenfällig ist zunächst, daß es sich nicht einfach um eine Übertragung des lateinischen Titels handelt, sondern um eine Verkürzung, daß der Arzt behandelt, diese Seite der Formel, verschwindet hinter den drei Punkten.

[This is a summary or excerpt from the full text of the book or article. The full text of the document is available to subscribers.]

Copyright © 2019, Psychoanalytic Electronic Publishing, ISSN 2472-6982 Customer Service | Help | FAQ | Download PEP Bibliography | Report a Data Error | About

WARNING! This text is printed for personal use. It is copyright to the journal in which it originally appeared. It is illegal to redistribute it in any form.