Customer Service | Help | FAQ | PEP-Easy | Report a Data Error | About
:
Login
Tip: To refine your search with the author’s first initial…

PEP-Web Tip of the Day

If you get a large number of results after searching for an article by a specific author, you can refine your search by adding the author’s first initial. For example, try writing “Freud, S.” in the Author box of the Search Tool.

For the complete list of tips, see PEP-Web Tips on the PEP-Web support page.

Weiß, H. (2001). Zur Beziehung zwischen einigen theoretischen Konzepten bei Melanie Klein und Wilfred Bion. Psyche – Z Psychoanal., 55(2):159-180.

(2001). Psyche – Zeitschrift für Psychoanalyse, 55(2):159-180

Zur Beziehung zwischen einigen theoretischen Konzepten bei Melanie Klein und Wilfred Bion

Heinz Weiß

Die vorliegende Arbeit untersucht einige Beziehungen zwischen den Theorien Wilfred R. Bions und Melanie Kleins. Sie möchte darlegen, wie Bion zentrale theoretische Begriffe Kleins aufgreift, verwendet und ihnen im Rahmen seiner eigenen Konzeption eine neue Bedeutung gibt. Dadurch werden die ursprünglichen Kleinianischen Konzepte erweitert und modifiziert. Zugleich ergeben sich aber auch Unschärfen und Bedeutungsverschiebungen, wenn man die theoretischen Begriffe auf klinische Situationen zurückbezieht. Zur Klärung dieser Situation sollen die Überlegungen des Autors einen Beitrag leisten.

[This is a summary or excerpt from the full text of the book or article. The full text of the document is available to subscribers.]

Copyright © 2019, Psychoanalytic Electronic Publishing, ISSN 2472-6982 Customer Service | Help | FAQ | Download PEP Bibliography | Report a Data Error | About

WARNING! This text is printed for personal use. It is copyright to the journal in which it originally appeared. It is illegal to redistribute it in any form.