Customer Service | Help | FAQ | PEP-Easy | Report a Data Error | About
:
Login
Tip: To find a specific quote…

PEP-Web Tip of the Day

Trying to find a specific quote? Go to the Search section, and write it using quotation marks in “Search for Words or Phrases in Context.”

For the complete list of tips, see PEP-Web Tips on the PEP-Web support page.

Wallerstein, R.S. (2001). Entwicklung und moderne Transformation der (amerikanischen) Ich-Psychologie. Psyche – Z Psychoanal., 55(7):649-684.

(2001). Psyche – Zeitschrift für Psychoanalyse, 55(7):649-684

Entwicklung und moderne Transformation der (amerikanischen) Ich-Psychologie

Robert S. Wallerstein

Translated by:
Aus dem Amerikanischen von Elisabeth Vorspohl

Der Autor zeichnet in einem groß angelegten Panorama die Entwicklung der US-amerikanischen Ich-Psychologie nach: von ihrer dominanten Position - getragen wesentlich von einer ersten Generation aus Europa emigrierter Psychoanalytiker -, die bis zu Anfang der 70er Jahre nahezu unangefochten schien, dem Einbruch ihrer Hegemonie u. a. durch Kohuts Selbstpsychologie bis hin zu einer Richtung unter anderen in einer pluralistisch geprägten psychoanalytischen Landschaft. Mit den vom Autor referierten Entwicklungen und inneren Transformationen der Ich-Psychologie ist zugleich ein plastisches Bild der gegenwärtigen amerikanischen Psychoanalyse wiedergegeben.

[This is a summary or excerpt from the full text of the book or article. The full text of the document is available to subscribers.]

Copyright © 2021, Psychoanalytic Electronic Publishing, ISSN 2472-6982 Customer Service | Help | FAQ | Download PEP Bibliography | Report a Data Error | About

WARNING! This text is printed for personal use. It is copyright to the journal in which it originally appeared. It is illegal to redistribute it in any form.