Customer Service | Help | FAQ | PEP-Easy | Report a Data Error | About
:
Login
Tip: To go directly to an article using its bibliographical details…

PEP-Web Tip of the Day

If you know the bibliographic details of a journal article, use the Journal Section to find it quickly. First, find and click on the Journal where the article was published in the Journal tab on the home page. Then, click on the year of publication. Finally, look for the author’s name or the title of the article in the table of contents and click on it to see the article.

For the complete list of tips, see PEP-Web Tips on the PEP-Web support page.

(2001). Autoren des Heftes. Psyche – Z Psychoanal., 55(7):754.

(2001). Psyche – Zeitschrift für Psychoanalyse, 55(7):754

Redaktionelle Mitteilungen

Autoren des Heftes

Robert S. Wallerstein, Prof. Dr., leitete bis zu seiner Emeritierung die Psychiatrie der School of Medicine an der University of California, war Lehranalytiker am San Francisco Psychoanalytic Institute und von 1971 bis 1972 Präsident der Amerikanischen Psychoanalytischen Vereinigung und von 1985 bis 1989 Präsident der Internationalen Psychoanalytischen Vereinigung. Zahlreiche Veröffentlichungen.

Herbert Will, geboren 1951 in Südafrika, Dr. med., niedergelassener Psychoanalytiker und Gruppenanalytiker, Lehranalytiker der Akademie für Psychoanalyse und Psychotherapie München. Zahlreiche Veröffentlichungen zu sozialpsychologischen Themen, zur Konzeptgeschichte von Psychoanalyse und Psychosomatik und zur psychoanalytischen Behandlungstechnik. Monographien über Georg Groddeck und zur Psychoanalyse der Depression (2. Aufl. Kohlhammer 2000).

Michael Schröter, Jg. 1944, Dr. phil. (Soziologie), freier Autor. Zahlreiche Arbeiten zur Zivilisationstheorie und zur Geschichte der Psychoanalyse, zuletzt als Buch: Erfahrungen mit Norbert Elias (Frankfurt/Main 1997). Bereitet eine Ausgabe der Korrespondenz zwischen Freud und M. Eitingon vor.

Georg J. Bruns, Jg. 1948, Dr. med., Dipl.-Soz., Nervenarzt, Privatdozent für Soziologie mit dem Schwerpunkt Medizinische Soziologie an der Universität Bremen und niedergelassener Psychoanalytiker; z.Z. stellvertretender Vorsitzender der Deutschen Psychoanalytischen Vereinigung (DPV). Zahlreiche Veröffentlichungen zu psychoanalytischen, psychiatrischen und medizinsoziologischen Themen, insbesondere zu Zwangsmaßnahmen in der Psychiatrie, psychoanalytischer Psychosentherapie und Soziologie der Psychiatrie und Psychoanalyse.

[This is a summary or excerpt from the full text of the book or article. The full text of the document is available to subscribers.]

Copyright © 2019, Psychoanalytic Electronic Publishing, ISSN 2472-6982 Customer Service | Help | FAQ | Download PEP Bibliography | Report a Data Error | About

WARNING! This text is printed for personal use. It is copyright to the journal in which it originally appeared. It is illegal to redistribute it in any form.